Berühmte Drehorte 3

Schauplätze rund um den Globus

Wo wurde eigentlich Herr der Ringe gedreht? Kann man auch Drehorte von Star Wars besichtigen? Nachdem wir dir in Teil 1 und 2 schon die spannendsten, live erlebbaren Drehorte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum einen sowie Europa zum anderen gezeigt haben, wird unsere Schauplatz-Neugier diesmal grenzenlos – für deine Lieblingsfilme geht es einmal rund um die Welt! Dabei erfährst du weiterhin nicht nur ganz konkret, wo du berühmte Drehorte findest und was es vor Ort alles zu sehen und erleben gibt, sondern auch, wie du in das Vergnügen kommst.

1.   Berühmte Drehorte: Herr der Ringe/Hobbit

In Ermangelung realer Monster und Unterwelten wurden die Herr-der-Ringe-Trilogie und der Hobbit teils am Computer erstellt – alle realen Herr-der-Ringe-Drehorte aber befinden sich, zum Glück des Filmtouristen, im wunderbar magischen Neuseeland. Das Auenland und den Fluss Anduin, den Chetwald und Bruchtal beispielsweise kannst du bei den hier zusammengestellten Herr-der-Ringe-Highlights mit eigenen Augen entdecken. Wenn das kein Grund ist, noch mal intensiv über Neuseeland als nächstes Reiseziel nachzudenken!

Matamata (Neuseeland)

  • Was ist zu sehen: das Auenland inklusive Original-Sets von Hobbiton
  • Wie kannst du es besichtigen: Geführte Touren (84 $ pro Erwachsenem) starten täglich morgens und nachmittags. Mehr hier.
  • So kommst du hin:
    • Hobbiton Movie Set, 501 Buckland Rd, Hinuera, Matamata 3472
    • kostenpflichtiger Transfer ab Auckland, Tauranga und Hamilton

>> Ticket nach Tauranga (Neuseeland) finden

Wellington (Neuseeland)

  • Was ist zu sehen: Fluss Anduin, Gärten Isengarts, Bruchtal, Pfade der Toten, diverse Innenaufnahmen
  • Wie kannst du es besichtigen: Der Wald von Hobbiton und Bruchtal sowie die Gärten Isengarts liegen direkt und frei zugänglich in Wellington, die Sets für die Innenaufnahmen kann man im Rahmen geführter Touren besichtigen (vorher reservieren!), für weitere Drehorte muss man ein Stück die Küste entlang.

>> Ticket nach Wellington (Neuseeland) finden

Nelson (Neuseeland)

  • Was ist zu sehen: Ausstellung eines Originalrings, Chetwald, Schattenbachtal
  • Wie kannst du es besichtigen: Die Ringe sind frei zugänglich (Nachbildungen auch käuflich), zum Chetwald ist es ein Ausflug, das Schattenbachtal sieht man am besten vom Hubschrauber aus.

>> Ticket nach Nelson (Neuseeland) finden

2.   Berühmte Drehorte: Star Wars

Es liegt ein wenig in der Natur der intergalaktischen Sache, dass die wichtigsten Star-Wars-Drehorte nicht ohne weiteres zu besuchen sind. Es heißt ja schließlich nicht Earth Wars! Ein wichtiger Schauplatz aber (5 von 8 Star-Wars-Filmen nutzen ihn!), der nach der Ortschaft Tatouine benannte Wüstenplanet, wurde im Grunde 1:1 übernommen und lässt sich, hohen Wiedererkennungswert inklusive, auch besuchen! Einzig die 3 Monde suchst du hier vergeblich …

Tatouine bei Tozeur (Tunesien)

  • Was ist zu sehen: der gleichnamige Wüstenplanet
  • Wie kannst du es besichtigen: frei zugänglich

>> Ticket nach Tozeur (Tunesien) finden

3.   Berühmte Drehorte: The Beach / Der Strand

Ein amerikanischer Student findet in Thailand einen paradiesischen, verlassenen Strand – wer dieses Gefühl aus „The Beach“ nacherleben möchte, hat es mittlerweile nicht mehr ganz leicht: Koh Phi Phi, der thailändische Strand aus dem Film, ist zwar weiterhin unglaublich schön, kämpft aber mit großen Besuchermengen und wurde daher auf unbestimmte Zeit für Touristen gesperrt. Alternativ kannst du allerdings in deutlich größerer Ruhe den Original-Strand besuchen! „El Nido“ auf den Philippinen ist, abseits von Downtown und den geläufigen Touren, bei weitem nicht so überlaufen und diente, mit seinen traumhaften Lagunen, Stränden und Buchten, dem hier geschriebenen Buch mit großer Wahrscheinlichkeit als Inspiration.

Koh Phi Phi, Phi Phi Inseln (Thailand)

  • Was ist zu sehen: der The-Beach-Drehort, der Strand aus dem Film
  • Wie kannst du es besichtigen: Derzeit gar nicht! Zum Schutz der Natur wurde der Strand, Teil eines Nationalparks, gesperrt.

El Nido, Matinloc Island (Philippinen)

  • Was ist zu sehen: idyllische Strände und Buchten, die sehr wahrscheinlich dem Buch zugrunde liegen
  • Wie kannst du es besichtigen: auf eigene Faust oder auch mit einer Führung – El Nido bietet trotz seiner paradiesischen Traumstrände und Lagunen noch verhältnismäßig ruhige Orte und Stunden

>> Ticket nach Puerto Princesa finden

4.   Berühmte Drehorte: Schlaflos in Seattle

Die einfach immer wieder schöne Geschichte von Sam und Annie, die nach einem Anruf von Sams Sohn Jonah beim Radio auf verschlungenen Wegen zueinander finden, ist untrennbar mit der namensgebenden, im Nordwesten der USA gelegenen Stadt Seattle verbunden – und auch nach 25 Jahren noch machen sich viele Fans auf die lohnende Suche nach den Originalschauplätzen. Wenn Schlaflos in Seattle auch in deinem Herzen einen Platz gefunden hat und du überlegst, den Vereinigten Staaten einen Besuch abzustatten, lass dir diese nostalgischen Momente nicht entgehen:

Seattle, US

  • Was ist zu sehen: Alles! Schlaflos in Seattle wurde wirklich in Seattle gedreht – von Sams und Jonahs immer noch erhaltenem Hausboot (Westlake Avenue North) über das Diner (Athenian Inn, 1517 Pike Playce) bis zur Dahlia Lounge (mittlerweile umgezogen zur 2001 Fourth Avenue) und vielem mehr. Für das große Finale des Films musst du allerdings zum Empire State Building in New York.
  • Wie kannst du es besichtigen: auf eigene Faust und relativ entspannt zum Beispiel mithilfe dieser Karte.

>> Ticket nach Seattle finden

Special: Aït-Ben-Haddou & Ourzazate, Marokko

Gleich diversen großen Filmen auf der Spur bist du bei einem Abstecher nach Ourzazate in Marokko: Neben verschiedenen Bibel- und Monumentalfilmen wurden in den dortigen Studios auch Klassiker wie Lawrence von Arabien und Der Prinz von Persien gedreht. 30 km im Nordwesten liegt zudem Aït-Ben-Haddou, eine-fast-nicht-von-dieser-Welt-wirkende Küstenstadt, die aus gutem Grund zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Ihren hohen Wiedererkennungswert hat Aït-Ben-Haddou unter anderem aus dem Beginn von Gladiator (Maximus wird hier ausgebildet). Für Game of Thrones wurde die Stadt zur Sklavenstadt Yunkai, auch Die Mumie und Alexander nutzten die großartige Kulisse der befestigten Anlage. Mit einer geführten Tour gehst du sicher, die Spuren aller großen Filme zu entdecken, aber auch auf eigene Faust lohnt sich der Ausflug.

So kommst du hin: Tagestouren ab Marrakesch oder Ourzazate, im Ort können auch Übernachtungen gebucht werden.

>> Ticket nach Marakesch finden

Jetzt willst du alles? Dann klick dich direkt durch zu den berühmten Drehorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Europa!

%d Bloggern gefällt das: