Berühmte Drehorte 1

Deutschland, Österreich und die Schweiz

Willkommen in der Welt der berühmten Drehorte! In unserem 1. Teil erfährst du nicht nur, welche deiner Lieblingsfilme und -reihen in Deutschland, Österreich und der Schweiz gedreht wurden, wir verraten dir darüber hinaus auch ganz konkret, welche Möglichkeiten du hast, berühmte Drehorte zu besichtigen und wie du am besten dahin kommst. Lass dich inspirieren und wandle bald selbst auf den Spuren von James Bond, deinem Lieblings-Tatortkommissar oder den Stars von Homeland. Mittendrin statt nur dabei – das könnte doch glatt das Motto deiner nächsten Urlaubsreise sein!

PS: In Teil 2 und 3 von „Berühmte Drehorte“ geht es noch weiter hinaus, Filmschauplätze in Europa und weltweit stehen auf dem Programm. Nicht verpassen!

1.   Tatort

48 Jahre und derzeit etwa 20 feste Standorte, davon 18 in Deutschland sowie je einer in Österreich und der Schweiz, sind es mittlerweile – und ein Ende des Tatort-Kults ist nicht in Sicht. Angesichts der Fülle der Tatort-Drehorte mussten wir etwas ausdünnen: Wir haben uns für 3 Highlights entschieden, die Fan-Herzen sicher höherschlagen lassen.

Köln

  •  Was ist zu sehen: unter anderem die Original-Wurstbraterei, bei der die Kommissare Ballauf und Schenk gern zu Gast sind, allerdings am anderen Ort
  •  Wie kannst du es besichtigen: täglich geöffnet, Verkauf von Currywurst und Co.
  •  So kommst du hin:
    • Rheinauhafen nahe der Südbrücke, nahe U-Bahnhof Severinstraße

>> Ticket nach Köln finden

Münster

  • Was ist zu sehen: die Schauplätze rund um die Kommissare Boerne und Thiel – Prinzipalmarkt, Dom, Hafen und Aasee, Schloss
  • Wie kannst du es besichtigen: auf eigene Faust oder im Rahmen einer Münsteraner Krimiführung wie dieser hier

>> Ticket nach Münster finden

Kiel

  • Was ist zu sehen: im Grunde alle Schauplätze – Maritim Hotel und Kieler Förde, Petruskirche aus Borowski in der Unterwelt, Polizeirevier und Sitz von Borowskis Büro, …
  • Wie kannst du es besichtigen: auf eigene Faust oder mit der ausführlichen Tatort-Radtour

>> Ticket nach Kiel finden

2. Inglorious Basterds

10 Jahre lang hatte Quentin Tarantino am Skript für den Film geschrieben, der dann ganz überwiegend in Deutschland gedreht – und Tarantinos bis dahin größter finanzieller Erfolg wurde. Wo du auf den Spuren von Brad Pitt, Christoph Waltz, Daniel Brühl und anderer Stars wandeln kannst, verraten wir dir hier:

Görlitz

  • Was ist zu sehen: der Schauplatz für den in Schwarz-Weiß gedrehten Film im Film Stolz der Nation, der Untermarkt am alten Rathaus, die Inspiration für das abbrennende Kino (heute Cinestar Görlitz)
  • Wie kannst du es besichtigen: auf eigene Faust oder als Teil einer Filmführung – die lohnt sich, in Görlitz wurden auch das Grand Budapest Hotel, Der Vorleser und weitere Filme gedreht!

>> Ticket nach Görlitz finden

Hertigswalde (Stadtteil von Sebnitz), Sachsen

  •  Was ist zu sehen: die Umgebung der Hütte, in der Christoph Walz seinen großartigen 1. Auftritt hat – die Hütte selbst wurde direkt im Anschluss leider wieder abgerissen
  • Wie kannst du es besichtigen: auf eigene Faust

>> Ticket nach Sebnitz finden

Berlin

  •  Was ist zu sehen:
    • der Schützengraben im Wald (Fort Hahneberg, Berlin Spandau) inklusive der Gefängniszelle von Hugo Stiglitz (Til Schweiger)
    • das Etablissement, in dem Hans Landa das Ende des Nazireichs beschließt (Clärchens Ballhaus, Berlin Mitte – war obendrein Drehort für Monuments Men)
    • die Außenansicht zweier im Film auftauchender, französischer Lokale (Neue Straße 27 und 29 in Nauen, im Nordwesten Berlins)
  • Wie kannst du es besichtigen: Fort Hahneberg im Rahmen einer Führung, Clärchens Ballhaus ist weiterhin und inklusive der Tischtelefone regulär geöffnet, die neue Straße in Nauen frei zugänglich (siehe Stadt-Special Berlin unten – Sprungmarke)

>> Ticket nach Berlin finden

3.   James Bond

Seit der 1. Ausstrahlung im Jahr 1954 ist James Bond nicht nur kein Stück gealtert, sondern hat in mittlerweile 24 Filmen den Globus insgesamt sicher ein Dutzend Mal umrundet. Einige Momente, die sich dabei ins kollektive Gedächtnis eingebrannt haben, spielten auch in Österreich und der Schweiz! An diesen Original-James-Bond-Drehorten kannst du dich (endlich, endlich!) selbst wie ein Geheimagent fühlen – teils mit Martini, aber ohne Gefahr für Leib und Leben:

Sölden, Österreich

  • Was ist zu sehen: diverse Schauplätze aus Spectre: Hoffler Klinik (eigentlich Gipfelrestaurant „ice Q“), Seilbahn, Ötztaler Gletscherstraße, Rosi-Mittermaier-Tunnel, ..
  • Wie kannst du es besichtigen: auf eigene Faust, bis auf die oft gesperrte Gletscherstraße alles frei zugänglich

>> Ticket nach Sölden finden

Schilthorn (Berner Oberland), Schweiz

  • Was ist zu sehen: u.a. das „Piz Gloria“, in dem mehrere Szenen den James-Bond-Film Im Geheimdienst Ihrer Majestät gedreht wurden
  • Wie kannst du es besichtigen: frei zugänglich für Besucher (gegen Eintritt), beherbergt eine James-Bond-Ausstellung

>> Ticket nach Schilthorn finden

Verzasca-Staudamm, Schweiz

  • Was ist zu sehen: der Staudamm, von dem Pierce Brosnan zu Beginn von Goldeneye einen Bungeesprung macht
  • Wie kannst du es besichtigen: frei zugänglich für Besucher, Bungeesprünge buchbar

>> Ticket nach Tenero finden

4.   Tschick

Mit Tschick hat Wolfgang Herrndorf ein wunderbar leichtes, schweres, zu Herzen gehendes Buch geschrieben. Der gleichnamige Film übersetzte das in eindringliche Bilder – die Drehorte dazu kannst du ohne weiteres auch mit eigenen Augen sehen! Das Roadmovie wurde vor allem in den neuen Bundesländern gedreht; hier sind einige Highlights:

Halle an der Saale

  • Was ist zu sehen: Maiks vornehmes Zuhause (in Wirklichkeit das Haus Klingenberg nahe der Scharnhorststraße, „Berlin-Marzahn“ (die Scheiben-Hochhäuser in Halle-Neustadt)
  • Wie kannst du es besichtigen: auf eigene Faust – lass dabei auf keinen Fall einen Besuch im Dachcafé „Hochgenuss“ im 18. Stock der Scheibe D aus!

>> Ticket nach Halle an der Saale finden

verschiedene Orte, Brandenburg

  •       Was ist zu sehen: die Schule der Jungs (das Ernst-Haeckel-Gymnasium in Werder), die morsche Brücke (Bruchwald bei Friedrichshain), das Schlaflager unter freiem Himmel (Windpark Werneuchen)
  •       Wie kannst du es besichtigen: auf eigene Faust
  •    So kommst du hin: nach Werder, Bruchwald (Cottbus), Werneuchen

Berühmte Drehorte spezial: Berlin

Berlin war schon Schauplatz diverser Filme, einige davon mit sehr klingenden Namen. Neben Drehs zu Die Bourne Verschwörung fanden hier auch Shootings zum James-Bond-Film Octopussy statt; Herr Lehmann und Prinzessinnenbad konnten natürlich nirgendwo anders spielen als in Kreuzberg, Unknown Identity wurde genauso in der Hauptstadt gedreht wie Lola rennt oder V wie Vendetta. Extra Filmtouren sparen dir, wenn du die berühmten Drehorte einmal selbst betreten willst, viel Recherchearbeit. Alternativ kannst du Berlin als Filmschauplatz für einen oder mehrere deiner Lieblingsfilme natürlich auch auf eigene Faust erkunden – hier gibt es einen guten Einstieg in verschiedene Drehorte und ihre jeweilige Filmgeschichte.

Besonderes Plus: Potsdam ist gleich nebenan – und damit der Schauplatz von Cloud Atlas, Die Tribute von Panem und Homeland! Mit dem Filmpark Babelsberg wartet noch ein weiteres Highlight auf Cineasten – für Filmfans lohnt sich dieser Ausflug also mindestens doppelt, wenn nicht dreifach.

>> Ticket nach Berlin finden

Jetzt willst du alles? Dann klick dich direkt durch zu den berühmten Drehorten in Europa und der Welt!

 

%d Bloggern gefällt das: