Der Reisevergleich Geschwindigkeit: Das ist das schnellste Verkehrsmittel!

Ist Fliegen wirklich am schnellsten, der Fernbus hingegen am langsamsten? Wir haben uns im großen Reisevergleich Geschwindigkeit gleich zweimal auf die Suche nach dem schnellsten Verkehrsmittel gemacht und die Wettbewerber Deutsche Bahn und Flixtrain, Flixbus, Mitfahrgelegenheiten sowie Flüge im Allgemeinen gegeneinander antreten lassen. Denn: Neben dem Preis deiner Reise und ihrer Umweltverträglichkeit ist auch die Frage, wie schnell du am Ziel bist, spielentscheidend. Lass dich von unseren Ergebnissen überraschen – so schnell oder langsam sind Bus, Bahn, Auto und Flugzeug wirklich!

>> Jetzt fromAtoB ausprobieren!

Das haben wir zur Geschwindigkeit untersucht

Im September 2018 wie Mai 2019 wurden mithilfe der fromAtoB-Suche die 16 wichtigsten Strecken Deutschlands untersucht. Einzige Bedingung: Auch Direktflüge mussten hier angeboten werden. Flixtrain mit seinem begrenzten Streckenangebot brachte dabei nur 12 von 32 Ergebnissen in die Wertung ein, alle anderen Anbieter traten fast geschlossen an (nur auf 2 von 32 Verbindungen fanden wir keine Mitfahrgelegenheit).

2 Annahmen wurden getroffen, um die Verkehrsmittel vergleichbar zu machen:

  • Als Start- und Zielpunkt diente in den Städten jeweils der meist direkt im Zentrum gelegene Hauptbahnhof. Startet oder endet die Verbindung nicht dort, wurde die jeweils kürzeste Reisezeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Hauptbahnhof dazuaddiert.
  • Zur rechtzeitigen Ankunft im Vorfeld haben wir bei Bussen, Bahnen und Mitfahrgelegenheiten 15 Minuten Ankunftszeit aufgeschlagen, bei Flügen (noch konservativ geschätzte) 45 Minuten.

Um die Durchschnittsgeschwindigkeit zu berechnen, wurde je die Luftlinie zwischen Start und Ziel zugrunde gelegt.

Durchschnittsgeschwindigkeit: Das kam heraus

Der Reisevergleich Geschwindigkeit schafft eindeutige Fakten:

1. Das Flugzeug ist der klare Sieger! Auf 15 unserer 16 Strecken kam man im Flugzeug am schnellsten an, mit einer Durchschnitts-Gesamt-Reisezeit von 2:32 h. Einzig bei Frankfurt-Stuttgart hatte die Deutsche Bahn Vorsprung, dann aber gleich eine gute halbe Stunde. Chancen, mit der Geschwindigkeit beim Fliegen gleichzuziehen, bekamen andere Verkehrsmittel nur auf wirklich kurzen Strecken.

2. Die Deutsche Bahn belegt den 2. Platz, sie wird zwar auf fast allen Strecken vom Flugzeug überholt, aber auch nur von dem! Weder Flixtrain noch Flixbus oder Mitfahrgelegenheiten kamen auch nur auf einer Strecke an die Durchschnittsgeschwindigkeit der Deutschen Bahn heran. Zudem war der Abstand zum Flugzeug teilweise recht klein – auf der Strecke Frankfurt-Hannover etwa war die Bahn nur 19 Minuten langsamer. Hier kommt es auf die Streckenlänge an, unter 200 km kannst du mit dem Zug durchaus schneller sein als mit dem Flieger.

3. Flixtrain bekommt Bronze und lässt immerhin noch die Konkurrenz auf der Straße hinter sich. Vergleicht man die wenigen und auf kurzen Strecken ermittelten Flixtrain-Ergebnisse 1:1 mit denen der Deutschen Bahn, hinkt der grüne Günstig-Konkurrent mit durchschnittlich 4:16 h dem Schienenmonopolisten mit 3:36 h doch deutlicher als in der Gesamtbilanz hinterher.

4. Immerhin nicht letzter wird die Mitfahrgelegenheit! Nur ein einziges Mal, auf der Strecke Hamburg-Stuttgart, schlug Flixbus das Auto, dann aber immerhin zu beiden Testzeitpunkten. Mit durchschnittlich 6:30 h Fahrzeit sitzt du im Auto hoffentlich bequem.

5. „Hauptsache ankommen“ ist wohl das Motto der Fernbus-Gäste. Mit einer Durchschnittsreisezeit von 7:21 h / 7:25 h brauchst du mit dem Flixbus fast immer am längsten.

AnbieterDurchschnittsgeschwindigkeit
Flugzeug2:32 h
Deutsche Bahn4:07 h
Flixtrain4:16 h
MFG6:17
Flixbus7:23 h

Obendrein ist uns aufgefallen:

🤑🕓 Billiger reisen dauert länger!

Na gut, das wusstest du schon. Interessant ist aber, dass das nicht nur im Vergleich verschiedener Verkehrsmittel gilt, sondern zum Beispiel auch innerhalb der Verbindungen der Deutschen Bahn! Durchschnittlich eine halbe Stunde lag hier zwischen den schnelleren und langsameren Verbindungen – die kostete 4 Wochen vor der Reise im Schnitt 26 € extra, eine Woche vorher sogar 35 €.

>> Jetzt Tickets finden!

Höchst- versus Durchschnittsgeschwindigkeit

Zwar können Flugzeuge wie auch ICEs viel höhere Spitzengeschwindigkeiten erreichen als die anderen Verkehrsmittel, doch tun sie das innerhalb Deutschlands vergleichsweise selten – die durchschnittliche Reisezeit ist sehr viel langsamer als das, was tempomäßig eigentlich erreicht werden könnte. Gemessen an ihren Möglichkeiten sind beide Verkehrsmittel sogar am langsamsten unterwegs:

Verkehrsmittel / AnbieterSpitzentempoSpitzen-ReisetempoDurchschnittstempo
Durchschnitts-Reisezeit
Flug871 km/h *828 km/ h *164 km/h2:32 h
Deutsche Bahn330 km/h **300 km/h **99 km/h4:07 h
Flixtrain200 km/h
200 km/h90 km/h4:16 h
MFG130 km/h ***65 km/h6:17 h
Flixbus
~ 120 km/h100 km/h55 km/h7:23 h

* Airbus A 320            ** ICE 3           *** Autobahn-Richtgeschwindigkeit

Der große Unterschied zwischen Spitzen- und Durchschnittstempo des Flugzeugs liegt zum einen an den verhältnismäßig kurzen innerdeutschen Strecken – so schnell kann die Höchstgeschwindigkeit einfach nicht erreicht werden – zum anderen daran, dass die Gesamtzeiten zugrunde gelegt wurden, inklusive Wartezeit und Transfer zu den Hauptbahnhöfen. Die nimmt bei den Flügen innerhalb Deutschlands im Schnitt deutlich mehr Zeit ein als der Flug selbst.

Der große Tempounterschied bei der Bahn hingegen ist in erster Linie auf fehlende Schnellfahrstrecken zurückzuführen, schnelle Züge ohne schnelle Strecken bleiben einfach langsam. Auch das Halten unterwegs schlägt sich natürlich auf die durchschnittliche Geschwindigkeit nieder.

Flixtrain, Flixbus und die Mitfahrgelegenheiten kommen deutlich dichter an ihre von Haus aus niedrigeren Höchstgeschwindigkeiten, wobei das Gefälle von der Schiene auf die Straße recht beachtlich ist – nur noch 55 km/h schafft der Fernbus, rechnet man alle Eventualitäten mit ein. Und das bezieht sich auf die Luftlinie!

Fazit: Zeit ist wirklich Geld!

Bei den Geschwindigkeiten brauchst dich auf weniger Überraschungen gefasst zu machen als beim Preisvergleich; hier stolpert man nicht aus Versehen über eine langsame Flugverbindung oder einen besonders schnellen Fernbus. Preislich gilt dabei zwar grundsätzlich die Regel „Je teurer, desto schneller“, der Teufel liegt jedoch im Detail! Besonders auf kürzeren Strecken können die genauen Abfahrts- und Ankunftsorte einen großen Unterschied machen; je nach Start und Ziel kommt zum Beispiel die Mitfahrgelegenheit dann tempomäßig plötzlich doch auf ein Level mit der Bahn.

Genaues Hinsehen und Vergleichen lohnt sich eben einfach immer – und am Ende entscheidest du, ob dir die 2 Extrastunden im Bus den Preisvorteil wert sind. Und immerhin sparst du mit uns ja jede Menge Zeit beim Suchen und Buchen deiner Tickets!

>> Jetzt direkt ausprobieren!

Du willst mehr? Entdecke auch unsere anderen Posts rund um den Reisevergleich, etwa zu Ticketpreisen und Umweltverträglichkeit!

%d Bloggern gefällt das: