Reisen von zuhause aus: Städte & Natur

Fehlt dir die Welt draußen auch so? Während es derzeit vernünftig ist und soziale Verantwortung zeigt, überwiegend zuhause zu bleiben, gibt es dennoch unzählige Wege, weit entfernte Plätze zu entdecken, ohne aus der Tür zu gehen! Ob du das Großstadt-Feeling vermisst oder dich nach einem Naturerlebnis sehnst, mit diesen Tipps kommst du deinem Wunsch ganz nah!

Einen Stadtspaziergang unternehmen

In einer noch unbekannten Stadt ist ein ausgedehnter Spaziergang einer der besten Wege, ein Gefühl für deine Umgebung zu entwickeln. Während es derzeit schon schwierig ist, durch die eigene Nachbarschaft zu streifen, gibt es hier einige andere Möglichkeiten, dich neue Orte direkt von deiner Couch aus entdecken lassen.

VR-Stadtführungen: Ob mit oder ohne Hightech-Headset, du kannst auf YouTube etliche 360°-Videotouren finden, die dich etwa Amsterdam, Berlin, London oder Rom virtuell erkunden lassen. Wenn du ein VR-Headset hast, gibt es auf Veer zusätzlich zahlreiche Videos von spannenden Großstädten, in denen du herumwandern kannst. Inception wiederum bietet dir eine Reihe interaktive Erlebnisse an Orten rund um die Welt, etwa Tel Aviv oder dem Times Square!

Street Art entdecken: Wenn du schon mal an einer Graffiti-Tour teilgenommen hast, weißt du, wie ein Rundgang durch die Untergrund-Kultur dir helfen kann, ein Gefühl für den Ort zu entwickeln. Das Google Street Art Projekt nimmt dich mit auf große Straßen wie auch Schleichwege rund um die Welt. Mit Audio-Touren, Online-Ausstellungen und einer Weltkarte kannst du ganz einfach deine Lieblingsplätze für einen Street-Art-Rundgang ausfindig machen!

Für mehr Tipps rund um Kunst und Kultur von deiner Couch aus, wirf einen Blick auf diesen Post!

Entdeck fremde Wohnungen: Du lebst schon in einem Palast? Schön für dich! Falls nicht, kannst du dich zumindest virtuell in die beeindruckend genutzten Gebäude der Welt versetzen. Genieß die weitläufigen Parks und Säle des Buckingham Palastes, des Schloss Versailles oder des Königspalastes in Amsterdam, alles, ohne einen Anzug oder auch nur Hosen anziehen zu müssen!

Wenn du einfach in deiner eigenen Stadt frei und unbeschwert herumlaufen möchtest, geht das auch! Zieh auf Google Maps den kleinen orangen „Street View“-Typen aus der rechten Ecke auf die Straße deiner Wahl. Halt auch die Augen auf nach witzigen Momenten, die die Google Street-View-Autos bei der Fahrt durch deine Nachbarschaft eventuell eingefangen haben!

Die Natur entdecken

Selbst, wenn deine Wohnung voller Pflanzen ist, fühlt sich echte Natur doch noch einmal anders an – und der Weg um den Block wird nach dem 15. Mal auch nicht frischer. Da haben wir gute Nachrichten: Online gibt es genug Naturerlebnisse, um dich über Monate hinweg bei Laune zu halten.

Natur-Dokus: Auch wenn du die Wunder der Natur nicht direkt erleben kannst, genießen kannst du die erstaunliche Schönheit und Vielfalt von Tieren und Pflanzen rund um die Welt nichtsdestotrotz. Reihen wie „Unser Planet“, „Planet Erde“ und „Unser blauer Planet“ lassen dich Arten entdecken, die sonst unerreichbar sind. Geh auf Tuchfühlung mit exotischen Tieren und Pflanzen, brillant und hoch aufgelöst. Alle Reihen sind auf Netflix verfügbar.

Touren von Google Street View: So wie auch immer mehr Museen und Galerien der Öffentlichkeit online zugänglich sind, sind es auch die Parks und Gärten dieser Welt. Schlendere virtuell durch die „Royal Parks“ in London oder unternimm eine Tour durch einen der Nationalparks der Vereinigten Staaten – zum Beispiel zum Grand Canyon, Yosemite-Nationalpark oder den Rocky Mountains.

Du kannst Street View auch nutzen, um einfach querfeldein zu „laufen“, such dir eine spannende Ecke aus und schau dich um! Mit der antiken Stadt Myra in der Türkei, dem Tafelberg in Südafrika oder der stubentigerfreundlichen Katzeninsel in Japan etwa gibt es für jeden Geschmack etwas zu entdecken!

Virtual Reality  Entdeckungstouren: Wenn du glücklicher Besitzer eines VR-Headsets bist, nimmt dich Wander auf jede Tour mit, die Google kartographiert hat … also so ziemlich überall hin. Du kannst Zeit im Schatten des Tower of London oder des Taj Mahal verbringen, um die Ecken der großen Pyramide schauen oder die Länge der großen Mauer von China bewundern – alles, ohne deine Wohnung zu verlassen.

Google Earth Voyager hat eine derartig große Auswahl, dass du dich darin über Tage verlieren kannst. Und das beschränkt sich nicht nur auf Satellitenbilder und Street-View-Touren! Du kannst Thementouren unternehmen, etwa zu Frauen in der Wissenschaft oder Poesie rund um den Globus, die Themen-Filter benutzen, um historische Karten zu entdecken oder 10.000 Jahre Vulkangeschichte, Spiele spielen oder an einem Quiz zu Tieren, Stränden oder Naturwundern teilnehmen.

Deine Reiseambitionen gehen sogar noch weiter? Unternimm virtuelle Touren auf dem Mond, dem Mars oder am Ende des Universums!

Entdeck noch mehr zum Thema „Reisen von zuhause aus“ und wirf einen Blick auf unsere Übersicht! Darin versammeln wir kontinuierlich mehr und mehr Tipps, wie du etwa Bücher, Filme oder Rezepte nutzen kannst, um dich an ferne Orte zu versetzen. Finde zum Beispiel heraus, wie du Berlin oder Frankreich zu dir nach Hause holst, wie du dir die perfekte Bucket ListIn 3 Schritten zu deiner Reise-Bucket-List deiner Reisewünsche erstellst oder mit welchen kreativen Hobbys du dir zuhause die Zeit vertreiben kannst.

Was sagst du dazu?