🍂 Herbsttrends 2020: Die Top-Reiseziele

Reiseziele Herbst

Wohin geht die Reise in diesem Herbst? Wir haben uns gefragt, welche europäischen Städte in der goldenen Jahreszeit am meisten Spaß machen und unsere Reisedaten dahingehend analysiert – herausgekommen sind die 5 beliebtesten Reiseziele in Oktober. Hättest du gedacht, dass gerade hier die Blätter am schönsten fallen? Vorhang auf für unsere Top-Herbsttrends 2020!

Entdecke in unseren Herbst-Reisezielen, was diese Städte in Europa jetzt so unwiderstehlich macht und welche Attraktionen und Erlebnisse du auf deiner Herbstreise nicht verpassen solltest! Für die ideale Reiseplanung deines Oktober-Trips findest du zu jedem Trend-Reiseziel jeweils die billigsten Reisetage sowie den durchschnittlichen Frühbucherrabatt – so reist du zu den schönsten Oktober-Reisezielen extra günstig und entspannt. Viel Spaß dabei!

Nr. 1 der Top-Reiseziele im Herbst: Wien

Wien, eins der schönsten Herbst-Reiseziele!

Wien ist bei unseren Nutzer*innen das ganze Jahr über sehr beliebt – Richtung Herbst aber wird Österreichs Hauptstadt sogar Nummer 1 der Europa-Reiseziele! Wie kommt’s, was zieht so viele Gäste nun noch mehr in Österreichs Hauptstadt?

Warum Wien im Herbst?

🍂 Weil es super spannend ist: Gleich mehrere glamouröse Events winken im Herbst – etwa die Viennale vom 24. Oktober bis zum 6. November (hier erlebst du neben hochkarätigen Filmen auch hochkarätige Filmprominenz!), die lange Nacht der Museen am 6. Oktober oder der langersehnte Start der neuen Wiener Theatersaison.

🍂 Weil‘s Spaß macht! Herbst ist Heurigenzeit in Wien, jetzt haben die großartigen Buschenschenken Saison! Anstoßen kannst du auch bei den Stürmischen Tagen in Stammersdorf am 5. und 6. Oktober (hier lassen regionale Winzer ihren Wein verkosten) oder auf der Wiener Variante der Wiesen noch bis zum 13. Oktober.

🍂 Weil‘s einfach schön ist: Wien ist zur Zeit der fallenden Blätter wunderbar gemütlich – ob du dich an den kühlen Tagen behaglich im Kaffeehaus einrichtest oder die klare Luft auf den diversen Spazierwegen genießt. Ausgesprochen herbstlich-schaurig-schön ist etwa ein Herbstbummel über den Zentralfriedhof!

Zahlen, bitte!

  • günstigste Reisedaten:
    • 24. Oktober mit Ø 41,20 €
    • 30. Oktober mit Ø 45,10 €
    • 22. Oktober mit Ø 46 € 
  • günstigster Wochentag zum Reisen: Montag mit Ø 49,77 €
  • teuerster Wochentag zum Reisen: Sonntag mit Ø 61,07 € (dicht gefolgt von Donnerstag mit 59,78 €)
  • beliebteste Reisetage: Donnerstag, Freitag und Sonntag ➡️ Da kann es voll werden!
  • Frühbucherrabatt: 20 Tage vor der Reise zahlst du im Schnitt fast 25 € weniger als 2 Tage vorher, knapp 2 Monate vorher sogar fast 37 €!

Buch deine Wien-Reise!


Nr. 2 der Top-Reiseziele im Herbst: Prag

Reiseziel Herbst Nr. 2: Prag

Auch Prag ist zu jeder Jahreszeit unter den Lieblings-Reisezielen unserer Nutzer*innen, im Herbst aber steigt die goldene Stadt noch einmal in der Gunst! Für uns definitiv ein Grund, uns auf Spurensuche zu einem der Top-Reiseziele im Herbst 2020 zu begeben:

Warum Prag im Herbst?

🍂 Weil es so schön funkelt! Die goldene Stadt und die goldene Jahreszeit sind einfach füreinander gemacht. Ob im Letna-Park, dem Stromovka-Park oder einer der vielen anderen Oasen Prags, jetzt leuchten die Farben um die Wette. Die klare Luft macht auch die Aussicht, etwa vom Petřín oder der Prager Hochburg Vyšehrad aus noch majestätischer und eindrucksvoller.

🍂 Weil man jetzt richtig aufatmen kann: Der Herbst ist Prags optimale Reisezeit – kühlere Tage sind perfekt für eine Metropole, in der es so viel zu entdecken gibt! Sollte das Wetter einmal wirklich zu regnerisch für eine Herbsterkundung sein, kannst du dich etwa in die Bibliothek im Kloster Strahov zurückziehen, dich im Botanischen Garten der Karls-Universität in den Dschungel träumen oder eines der vielen Programmkinos in Prag besuchen.

🍂 Weil‘s schmeckt! Prost – wie man auch auf Tschechisch sagt! Rund um Prag hat der Weinanbau große Tradition, im Herbst dürfen sich daher nicht nur die Fans des hervorragenden tschechischen Biers, sondern auch Freunde edler Tropfen auf diverse Verkostungen freuen!

Zahlen, bitte!

  • günstigste Reisedaten:
    • 22. Oktober mit Ø 26,50 €
    • 19. Oktober mit Ø 27,30 €
    • 28. Oktober mit Ø 27,60 €
  • günstigster Wochentag zum Reisen: Sonntag mit Ø 35,11 €
  • teuerster Wochentag zum Reisen: Mittwoch mit Ø 39,79 €
  • beliebteste Reisetage: Donnerstag und Freitag ➡️ Da kann es voll werden!
  • Frühbucherrabatt: 19 Tage vor der Reise zahlst du im Schnitt etwa 19 € weniger als 2 Tage vor der Reise, knapp 2 Monate wächst der Frühbucherrabatt nicht mehr nennenswert auf rund 21 €.

Entdeck dein ❤️ für Prag im Herbst!

Nr. 3 der Top-Reiseziele im Herbst: Brüssel

Brüssel, wenn die Blätter fallen

Brüssel ist der aufstrebende Stern innerhalb unserer europäischen Reiseziele und hat sich im September und Oktober um gleich 2 Plätze verbessert! Was macht Brüssel denn nun so attraktiv im Herbst – und wann ist die beste Reisezeit?

Warum Brüssel im Herbst?

🍂 Weil es sich jetzt so toll schlendert: Belgien ist berühmt für seine Flohmärkte, der älteste davon befindet sich auf Brüssels Place du Jeu de Balle – ideale Bedingungen zum Stöbern und Staunen! Auch die vielen wunderschönen Parks in einer der grünsten Städte Europas, etwa der Parc de Forest, sind mit ihrem bunten Blätterreigen im Herbst noch einmal so bezaubernd.

🍂 Weil es gut tut! Der Herbst steht im Zeichen der Umwelt in Brüssel, unter anderem mit einem autofreien Sonntag und einem großen Natur- und Umweltfest. Außerdem steckt in Brüssels Kaffeekultur im Herbst noch mehr Genuss als sonst. Genauso wie Waffeln (finden wir zumindest) schmecken eine heiße Schokolade oder ein richtig guter Kaffee an kühleren Tagen noch besser 😊. Probiere eine leckere Tasse Kaffee im Le Café du Sablon oder Corica.

🍂 Weil‘s bereichert: Im Brüsseler Herbst erwarten dich jede Menge Highlights aus dem Bereich Kunst und Kultur, etwa eine Ausstellung zu Ehren von Gerhard Richter im städtischen Museum für aktuelle Kunst in Gent, eine Christo-Ausstellung des ING Arts Centers in Brüssel und eine Ausstellung zum Thema Einwanderung im Jüdischen Museum.

Zahlen, bitte!

  • günstigste Reisedaten:
    • 23. Oktober mit Ø 29,50 €
    • 20. Oktober mit Ø 36,90 €
    • 17. Oktober mit Ø 38 €
  • günstigster Wochentag zum Reisen: Dienstag mit Ø 50,81 €
  • teuerster Wochentag zum Reisen: Freitag mit Ø 71,26 €
  • beliebteste Reisetage: Donnerstag und Sonntag ➡️ Da kann es voll werden!
  • Frühbucherrabatt: 21 Tage vor der Reise zahlst du im Schnitt etwa 12 € weniger als 2 Tage vor der Reise, knapp 2 Monate vorher sparst du um die 24 €.

Blätterbad in Brüssel?

Nr. 4 der Top-Reiseziele im Herbst: Salzburg

Leuchtend schön: Salzburg im Herbst

Salzburg erlebt im Herbst als Reiseziel einen deutlichen Aufschwung, schon ab August zieht es von Monat zu Monat mehr Menschen in die Mozartstadt. Wir haben herausgefunden, warum Salzburg eines der Top-Reiseziele im Herbst 2020 ist – und wann du am günstigsten hinreist.

Warum Salzburg im Herbst?

🍂 Weil jetzt die Ruhe nach dem Sturm ist: Salzburgs oftmals dichtgedrängte Hauptsaison ist vorbei, du hast als Besucher*in mehr Platz und Zeit, das UNESCO-Weltkulturerbe in Augenschein zu nehmen. Salzburgs Biergärten machen übrigens an warmen Herbsttagen fast noch mehr Spaß als im Sommer – und Sturmwein gibt es eh nur jetzt.

🍂 Weil trotzdem megaviel los ist! Etwa mit den Salzburger Kulturtagen, dem Jazz-Herbst, einem Krimi-Event und dem Dialoge-Festival. Auch unzählige Wochenmärkte mit frisch geernteten, regionalen Produkten locken Salzburgs Besucher*innen regelmäßig nach draußen. Und sollte es mal regnen, findest du etwa auf der Festung Hohensalzburg regelmäßig hervorragendes Indoor-Programm – oder du entdeckst riesige Saurier im Haus der Natur!

🍂 Weil‘s so viel zu entdecken gibt: Ob schaurig schön oder einfach nur schön, Salzburg kann alles! Mach doch vielleicht einen Grusel-Spaziergang im Aigner-Park und such das legendäre Hexenloch, erklimm den im Herbst wunderbar farbenfrohen Kapuzinerberg und spaziere in und um Salzburg auf diversen Wanderwegen durch die fallenden Blätter.

Zahlen, bitte!

  • günstigste Reisedaten:
    • 24. Oktober mit Ø 38,10 €
    • 10. Oktober mit Ø 44,70 €
    • 17. Oktober mit Ø 46,10 €
  • günstigster Wochentag zum Reisen: Montag mit Ø 60,75 €
  • teuerste Wochentage zum Reisen: Dienstag und Mittwoch mit Ø 78,50 € und 78,66 €
  • beliebteste Reisetage: Freitag und Sonntag ➡️ Da kann es voll werden!
  • Frühbucherrabatt: 19 Tage vor der Reise zahlst du im Schnitt etwa gut 31 € weniger als 2 Tage vor der Reise, knapp 2 Monate vorher sparst du sogar etwa 45 €.

Verlieb dich ins herbstliche Salzburg!


Nr. 5 der Top-Reiseziele im Herbst: Straßburg

Straßburg, eins unserer liebsten Herbst-Reiseziele

Straßburg im Herbst ist jetzt noch eine Art Geheimtipp! Normalerweise ist Frankreichs nordöstlichste Großstadt kein regelmäßiger Gast in unseren Top 10 der Europa-Reiseziele – im Herbst aber steigen Straßburgs Aktien. Was macht die Grenzstadt gerade jetzt so spannend?

Warum Straßburg im Herbst?

🍂 Weil du genug Luft bekommst: 300 Stufen sind es, bis du von Notre-Dame aus die einmalige Aussicht auf Straßburg genießen kannst. Da sind kühlere Temperaturen und klare Herbstluft zum Durchatmen und Durchblicken sicher hochwillkommen!

🍂 Weil der Stadtbummel jetzt noch schöner ist: In Straßburgs Viertel La Petite France etwa kannst du bei den angenehmen Herbsttemperaturen pittoreske Gassen voller alter Fachwerkhäuser entdecken, die oft prächtig mit Blumen geschmückt sind. Auch Bootsrundfahrten durch das Viertel werden angeboten – und machen etwa im Oktober deutlich mehr Spaß als im Hochsommer, wenn man sich eigentlich nur ins statt aufs Wasser wünscht.

🍂 Weil‘s jetzt soo gut schmeckt: Ob liebevoll selbstgemachte Gerichte in kleinen und feinen Restaurants, wie etwa in der Grand‘Rue, ein Glas Wein abends bei Kerzenlicht in einer Weinstube oder auf der Terrasse bei einer heißen Schokolade eingekuschelt – der Herbst ist zum Genießen da. Und in Straßburg genießt es sich mit seinen süßen wie herzhaften Spezialitäten nun einmal besonders gut!

Zahlen, bitte!

  • günstigste Reisedaten:
    • 26. Oktober mit Ø 35,10 €
    • 17. Oktober mit Ø 38 €
    • 31. Oktober mit Ø 40,40 €
  • günstigster Wochentag zum Reisen: Donnerstag mit Ø 49,57 €
  • teuerster Wochentag zum Reisen: Sonntag mit Ø 62,97 €
  • beliebteste Reisetage: Freitag und Donnerstag ➡️ Da kann es voll werden!
  • Frühbucherrabatt: 20 Tage vor der Reise zahlst du im Schnitt etwa gut 34 € weniger als 2 Tage vor der Reise, knapp 2 Monate vorher sparst du sogar um die 45 €.

Hol dir deine Straßburg-Reise!


Und, konnten wir dich begeistern, deine nächste Reise zu einem unserer Herbst-Reiseziele 2020 zu planen? Dann nichts wie auf zur Buchung! Apropos Blätter: Wenn du dich fragst, was es neuerdings mit den blätterumrankten, grünen oder braunen CO₂-Werten in unseren Suchergebnissen auf sich hat, erfährst du alles Wichtige dazu auf unserer neuen Umweltseite. Mehr spannende Reiseziele entdeckst du in unseren Frühjahrstrends 2020, bei Drehorten zum Selbst-Entdecken oder tollen Zielen für Familien oder Singles!

Preisvergleich Reisen: Wie hoch ist der Frühbucherrabatt?

Preisvergliech Reisen: Wie hoch ist der Frühbucherrabatt?

Wie teuer ist fliegen, wie teuer Bahn fahren? Wie viel sparst du mit Frühbucherrabatt wirklich – und wie sehr gilt das für Zug, Flug und Bus? Werden einzelne Verkehrsmittel eigentlich derzeit teurer oder billiger? Und wie ist das Preisverhältnis zwischen Flug- oder Bahngesellschaften ganz genau?

Wir haben im Preisvergleich Reisen nicht nur einmal, sondern gleich zweimal genau hingeschaut und 16 Strecken innerhalb Deutschlands analysiert. Mach dich auf die ein oder andere Überraschung gefasst!

>> Jetzt fromAtoB ausprobieren!

Preisvergleich Reisen: Das haben wir untersucht

Sowohl im September 2018 als auch im Mai 2019 haben wir einen Verkehrsmittel-Vergleich angestellt: Beim Preisvergleich Reisen wurden für Reisen am Freitag 16 große Strecken innerhalb Deutschlands untersucht, darunter die 10 meist befahrenen.

Auf Seiten der Verkehrsanbieter haben wir uns ebenfalls an den größten und wichtigsten orientiert: Die Deutsche Bahn, Flixbus und Flixtrain, Blablacar, Eurowings und Lufthansa kamen auf den Prüfstand – Ryanair flog von den 16 Strecken leider nur auf einer, nicht genug für den Reise-Vergleich.

Für alle Strecken und Anbieter haben wir dann jeweils nach dem besten (günstigsten) Ticket in 1 Woche und in 4 Wochen gesucht. Gefiltert wurden die Ergebnisse kaum, aussortiert haben wir lediglich Flüge mit Umstieg sowie Verbindungen mit extrem langer Reisezeit.

Preisvergleich Reisen: Das ist herausgekommen

So günstig kommst du von A nach B

Nach Verkehrsmittel: Fliegen ist teuer, Busfahren günstig? Im Grunde ja. Auf den insgesamt 64 Strecken war 63 × ein Flug die teuerste Option, auf 52 Strecken war der Bus am günstigsten oder zumindest gleichauf mit der Konkurrenz – Abweichungen im Centbereich beiseite gelassen. Dem Bus preislich dicht auf den Fersen waren oft noch der Flixtrain und die Mitfahrgelegenheit, die Deutsche Bahn schaffte es im September zumindest 4 Wochen vor der Reise oft noch auf den 2. Platz, im Mai aber landete sie dann kurz- wie auch mittelfristig nur noch im Mittelfeld.

Nach Anbieter: Fliegen ist nicht gleich fliegen, vor allem preislich! Mit einem durchschnittlichen Ticketpreis von 125,25 € verdreifacht Lufthansa fast den Durchschnittspreis von Easyjet (46,27 €), während Eurowings mit 84,87 € fast die goldene (?) Mitte trifft. Bei den beiden Bahnanbietern Flixtrain und Deutsche Bahn sind die Preisunterschiede ebenfalls beträchtlich mit 18,09 € (Flixtrain) und 31,98 € (Deutsche Bahn).

Nach Strecke: Schaut man sich die Ticketpreise pro Kilometer an, zeigt der Preisvergleich Reisen auf den 16 untersuchten Strecken ganz erhebliche Unterschiede – so kannst du für durchschnittliche 0,06 € oder auch 0,26 € pro Kilometer unterwegs sein! Wie kommt‘s? Die Flüge machen den Unterschied: Die bei allen Suchen im Schnitt teuerste Strecke Frankfurt-Stuttgart wird auf Flugseite (bei den von uns untersuchten Anbietern) nur von der Lufthansa angeboten, auf den günstigeren Verbindungen (unter 0,10 € pro Kilometer) flogen meist auch Easyjet und/oder Eurowings.

Früh buchen? 4 Wochen versus 1 Woche

Frühbucherrabatt: Früh buchen lohnt sich! Schon die durchschnittlich 25 % (September 2018) bzw. 10,5 % (Mai 2019) Preisnachlass der Tickets 4 Wochen vor der Fahrt nimmt man gerne mit – je nach Anbieter unterscheiden sich die Preise dann noch deutlicher: Spitzenreiter sowohl im September als auch Mai war Eurowings mit 56 bzw. 27 % Preisersparnis bei früher Buchung, oder, anders ausgedrückt, einer Preissteigerung von stattlichen 126 und 37 % bei spontaneren Buchungen.

Dass der Frühbucherrabatt seit September effektiv um mehr als 14 % gesunken ist, liegt zum einen am Preisverfall der Flüge, zum anderen war die Differenz der Bahnpreise zwischen 1 und 4 Wochen im April deutlich gesunken. Jetzt lohnt sich genaues Hinsehen besonders:

[table id=7 /]

[table id=8 /]

Früh buchen nach Anbieter: Bei der Mitfahrgelegenheit ist der Zeitpunkt deiner Buchung für den Reisepreis mehr oder weniger egal, bei Flügen ist das klare Gegenteil der Fall – hier, zeigt der Preisvergleich Reisen, steigen die Preise kurzfristig am steilsten an. Doch auch bei den Bahnanbietern Flixtrain und Deutsche Bahn sowie bei Flixbus gibt es oft nennenswerte Preisnachlässe, wenn du rechtzeitig buchst!

>> Jetzt Tickets finden!

Preisentwicklung: September versus Mai

Allgemein: Ist Reisen im letzten Dreivierteljahr teurer geworden? Unserer Analyse nach nicht – im Gegenteil! Der Ticketpreis 4 Wochen vor der Reise lag im Mai 5 € niedriger (39 versus 44 €) als im September, eine Woche vor der Reise ist der Unterschied noch deutlich eklatanter: Zahlte man im Schnitt im September 68,40 €, waren es im Mai nur noch 47,26 €! Die Ursachen dafür liegen ganz überwiegend bei den Fluggesellschaften, die sich seit einiger Zeit einen fast beispiellosen Preiskampf liefern.

Preisvergleich Reisen: Die Anbieter in der Einzelanalyse

Wie erklären sich die deutlichen Preisunterschiede zwischen September und Mai im Hinblick auf die einzelnen Anbieter – was ist mit den Bahnpreisen passiert, wie sieht es bei den Bussen und Flügen aus? Unsere Einzelanalyse bringt es ans Licht.

Flixtrain

Flixtrain hat bei den mittelfristigen Preisen massiv angezogen, von 11,66 € auf 19,87 €! Die Preise eine Woche vor der Buchung stiegen weniger stark, von 18,83 € auf 21,99 €. Die günstigen Kontingente könnten bei Flixtrain schon vorher vergriffen sein, 4 Wochen sind da zu wenig. Positiv betrachtet, zahlt man auch als Spontan-Reisender nicht deutlich drauf.

Flixbus

Die grünen Busse zeigten sich bei den Preisen 4 Wochen vor der Reise relativ stabil (Anstieg um 6 %), die Preise eine Woche vor der Reise hingegen stiegen um über 20 % – von durchschnittlich 16,05 € auf 19,36 €. Spontane Busfahrten können nun also durchaus ins Geld gehen, hier lohnt sich frühes Buchen noch sehr.

Blablacar

Wenig tut sich bei den Preisen der Mitfahrgelegenheiten – 4 Wochen vor der Reise zeigte sich bei uns gar keine Veränderung zwischen den beiden Stichproben, eine Woche vor der Reise fielen die Preise sogar um 14 %. Da für einige Strecken 4 Wochen vorher noch keine Mitfahrgelegenheit verfügbar war, ist die Datengrundlage allerdings sehr dünn.

DB

Und die Deutsche Bahn? Hier ist einiges im Umschwung: Die mittelfristigen Preise stiegen um fast 19 %, von durchschnittlich 29,65 € auf 35,15 € – waren für unsere Strecken im September oft Tickets für 19,90 € erhältlich, fanden sich im Mai dort häufiger Tickets für 29,90 €. Für die mittlerweile knapper gewordenen / nachgefragteren Super Sparpreise sind 4 Wochen Vorlauf also zu wenig! Kurzfristig gebucht, ist die Fahrt mit der Deutschen Bahn günstiger geworden: Eine Woche vor der Fahrt fiel der Durchschnittspreis von 33,84 € auf 29,27 €.

Easyjet

Easyjet fährt derzeit, wie alle untersuchten Fluganbieter, eine Preisoffensive, um der schwachen Nachfrage zu trotzen: Die Preise 4 Wochen vor der Reise fielen um 14 % von 42,29 € auf 36,33 €. Noch 12 % günstiger sind die Preise eine Woche vor der Reise, hier sank der Durchschnittspreis von 56,61 € auf 49,87 €.

Eurowings

Eurowings senkte ebenfalls die Preise, hier klafft die Spanne zwischen 4 Wochen und einer Woche aber dramatisch: Die 4-Wochen-Preise fielen nur um 8 % (von 63,11 € auf 57,76 €), die kurzfristigen Preise aber fielen um fast 47 %! Zahlte man im September eine Woche vor Abflug noch 142,49 €, waren es im Mai nur noch 76,10 €.

Lufthansa

Auch die Lufthansa ging mit den Preisen prozentual gesehen sehr weit herunter, um knapp 32 % (4 Wochen) bzw. fast 40 % (1 Woche). Am Ende stehen dabei aber immer noch Durchschnittspreise von 83,65 € und 111,11 €.

Unterm Strich: Was heißt das für dich?

Preisoffensiven, Konkurrenzdruck und Frühbucherrabatt – wie soll man denn da den Überblick behalten? So:

1. Buch so früh wie möglich. Für fast jedes Verkehrsmittel und jeden untersuchten Zeitraum waren die längerfristig gebuchten Verbindungen günstiger bis deutlich günstiger.

2. Vermeide Monopole: Hast du die Wahl zwischen mehreren Abfahrtsorten, nimm den, von dem mehrere Anbieter starten! Das hält die Preise klein.

3. Überlass den Rest uns! Unsere Reisesuche findet immer die günstigste Option für dich, auch dann, wenn diese aus einer Kombination mehrerer Verkehrsmittel besteht. Filtere im Nullkommanichts nach deinen Wunschvorstellungen und lehn dich zurück. Idealerweise beziehst du in deiner Reisesuche mehr als ein Verkehrsmittel ein. Oft sind Alternativen für eine Preis-Überraschung gut – etwa die jüngst deutlich günstiger gewordenen Flüge.

>> Jetzt fromAtoB entdecken!

Jetzt willst du es genau wissen? Hier findest du eine Datei mit allen Zahlen, die wir in diesem Post ausgewertet haben.

Und, natürlich, ist der Preis nicht alles: Die Reisezeit, die Auswirkungen auf die Umwelt, Netzdichte und die Takthäufigkeit spielen bei Reiseentscheidungen oft eine ebenso große Rolle. Lies mehr und finde heraus, dass auch hier viele „Wahrheiten“ dem Faktencheck nicht standhalten!