Eine Reise durch Europa in 30 Büchern

Bücher sind ein wunderbarer Weg, dich mit auf eine Reise zu nehmen! Während wir derzeit unser Zuhause kaum verlassen können, machen wir doch eine Rundreise durch Europa, ganz bequem vom Sofa aus. In diesem Guide findest du eine ganze Reihe unserer Lieblingsbücher, Romane und Memoiren, um dich im Handumdrehen in ein anderes Land zu versetzen.

Unsere Reise durch Europa ist übrigens eine, die du später wirklich unternehmen kannst, komplett mit öffentlichen Verkehrsmitteln! Wir starten in Großbritannien, reisen durch Belgien, in die Niederlande und dann nach Deutschland. Weiter geht‘s südlich durch Österreich und die Schweiz bis nach Italien. Der letzte Abschnitt bringt uns in den Westen Europas, durch Frankreich und Spanien bis nach Portugal.

Großbritannien

Einer der besten Wege, ein Gefühl für Großbritannien zu entwickeln, ist Reif für die Insel von Bill Bryson zu lesen. Der urkomische Reisebericht erkundet alle Ecken der Britischen Inseln, fast alle davon mit Zügen und Bussen. Er gräbt sich durch die Geschichte jedes Ortes, die der Autor besucht, dokumentiert diverse bizarre Begegnungen mit Briten und wurde in einer BBC-Umfrage als das Buch gewählt, das England am besten repräsentiert!

Eine klassisch englische Romanze mit wunderbar subtilem Witz ist Verführung von Jane Austen, einer ihrer späteren Romane, der in der eleganten, römisch angehauchten Stadt Bath spielt. Während sie die Geschichte ihrer Heldin erzählt, die mit ihrer Familie nach Bath zieht, um ihre Schulden zu tilgen und dort den Mann trifft, mit dem sie 7 Jahre vorher eine Verlobung gelöst hatte, meint man das Kopfsteinpflaster und die georgische Architektur zu spüren und zu sehen.

London ist ein großartiges Monster für sich. Auf unserer virtuellen Reise nach London findest du zum Beispiel Bücher, die in der Bricklane in Westminster, in Soho oder den Vororten spielen, dazu weitere Möglichkeiten, London von zuhause aus zu genießen.

Wenden wir London den Rücken zu und nehmen den Eurostar nach …

Belgien

Expo 58 von Jonathan Coe nimmt die gleiche Route wie wir nach Brüssel, der De-facto-Hauptstadt der Europäischen Union. Ein unscheinbarer Beamter wird 6 Monate hierher versandt, um einen „englischen“ Pub zu bewachen, der Großbritannien auf der Weltausstellung 1958 repräsentieren soll – der ersten seit dem Zweiten Weltkrieg. Ein besonderes Highlight für alle, die subversive Komik lieben!

Noch mehr satirischen Witz entdeckst du mit Käse von Willem Elsschot, was uns weiter nach Antwerpen bringt. Hier wird ein Angestellter unerwartet zum Chef von Edam und damit verantwortlich für 10.000 Käselaibe – leider hat er keine Ahnung, wie man ein Geschäft führt und mag zudem keinen Käse.

Weiter nach Norden geht es in …

Die Niederlande

Niederländische Belletristik hat oft einen dunklen und etwas verdrehten Sinn für Humor, Angerichtet von Herman Koch macht da keine Ausnahme! Der moderne niederländische Klassiker folgt zwei Gruppen von Eltern, die sich in einem Amsterdamer Restaurant treffen. Thema ihres Gesprächs: Ihre Söhne haben ein Verbrechen begangen … Scharf, geistreich und ein großes Vergnügen für alle, die schwarzen Humor lieben.

Wenn du einen ruhigeren Spaziergang durch die Amsterdamer Straßen machen möchtest, haben wir für dich Rituale von Cees Nooteboom oder auch Die Abende von Gerard Reve im Angebot. Beide sind sowohl klug als auch einfühlsam geschrieben, können aber sensibleren Gemütern etwas auf die Stimmung schlagen.

Weniger schwer, aber desto herzzerreißender ist der Bestseller-Jugendroman Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green. Er erzählt die Geschichte zweier jugendlicher Krebspatienten, die nach Amsterdam reisen und eine Stadt finden, die gleichzeitig Spielplatz und Schauplatz von Enthüllungen ist.

Jetzt steigen wir in einen Bus Richtung Osten, nach …

Deutschland

Die Bücherdiebin von Markus Zusak spielt in einer fiktiven deutschen Kleinstadt zur Zeit des Zweiten Weltkriegs. In dem preisgekrönten Roman wird die Geschichte eines deutschen Mädchens erzählt, das Lesen lernt, indem es den Nazis Bücher stiehlt. Marionetten von John le Carré führt uns ins Hamburg des 21. Jahrhunderts. In dem Spionagethriller, der ein Bild von Hamburg im Krieg gegen den Terror nach den Anschlägen vom 11. September zeichnet, geht es um einen jungen Flüchtling, der nach Hamburg fährt, um ein Vermögen aus einer Privatbank zu beanspruchen.

Weiter geht es in die Hauptstadt. Hier möchten wir auf unseren virtuellen Berlin-Guide verweisen, der dir hilft, dich in die spannende und oft dunkle Geschichte der Stadt hineinzuversetzen! Zusätzlich erfährst du von vielen weiteren Möglichkeiten, Berlin vom Sofa aus zu erleben.

Ein zeitgenössischeres Berlin zeichnet Mittsommernacht von Uwe Timm und nimmt uns mit in die Hauptstadt nach dem Mauerfall. Das Buch ist etwas surreal und perfekt zur damaligen Situation passend, wenn der namenlose Protagonist, um einen Artikel über Kartoffeln zu schreiben, nach Berlin fährt, um einen Kartoffelexperten ausfindig zu machen. Einen ähnlichen Hintergrund hat Book of Clouds von Chloe Aridjis – hier ist der Neuankömmling ein mexikanisches Mädchen, das versucht, sich in Berlin zurechtzufinden und dabei durch das dunkle Erbe der Stadt watet.

Steigen wir in einen Zug oder Bus nach Südosten, nach …

Tschechien

Der Name „Kafka“ hat das Zeug dazu, viele Menschen abzuschrecken – und es stimmt, seine Werke können sowohl obskur als auch verstörend sein. Doch gerade Kafkas Buch Der Prozess, komplett in Prag spielend, sollte wirklich auf deine Leseliste! Er folgt einem Prozess und dringt tief in das Thema Autorität ein – es ist eine magische Geschichte, die einen durch die ganze Stadt führt. Vielleicht nicht als Bettlektüre?

Von zwei Frauen, zwei Männern und einem Hund handelt Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins von Milan Kundera. Die Geschichte, die 1968, während des sowjetischen Einmarschs in die Tschechische Republik, spielt, handelt von Liebe und auch heute noch aktueller Politik. Obendrein nimmt sie das Thema Privatsphäre und die Frage, was passiert, wenn Fakten keine Rolle mehr spielen, aufs Korn. Immer gut: Der Hund bekommt seine eigene Stimme und Perspektive!

Jetzt halten wir uns südlich, Richtung …

Österreich

Während Wien von Kulturgeschichte, Musik und Kunst völlig durchdrungen ist, ist der Humor der Stadt klug, aber schwarz. Alte Meister von Thomas Bernhard (Untertitel „Eine Komödie“) fügt das alles zusammen, um im Gespräch mit einem jungen Philosophen die Lebensgeschichte eines alternden Musikkritikers zu erzielen. Freu dich auf Gemälde, Politik und tiefe Gedanken über den wahren Sinn des Lebens!

Die Novelle Der dritte Mann schrieb Graham Greene als Vorbereitung auf den gleichnamigen Film Noir: Nach dem Zweiten Weltkrieg kommt ein Mann nach Wien, um sich wegen einer Anstellung mit einem Freund zu treffen, nur um zu erfahren, dass der Freund gestorben ist. Mit hohem Tempo wird man durch einige berühmte Szenen getragen, darunter der Rede zur Schweizer Kuckucksuhr.

Apropos Schweiz, gehen wir doch nach Westen!

Schweiz

Einer der berühmtesten Schweizer überhaupt ist Albert Einstein. Alan Lightmans fiktionalisierter Roman Und immer wieder die Zeit stellt den jungen Albert in den Mittelpunkt, der als Patentreferent in Bern an seiner Relativitätstheorie arbeitet. Geschrieben als ein Bericht über 30 Träume, vermittelt er ein schwebendes und philosophisches Gefühl, bleibt aber gleichzeitig verständlich und bodenständig.

Mark Twain kennt man vor allem für seine amerikanischen Klassiker, Bummel durch Europa aber nimmt ihn mit auf eine Wanderung von Deutschland nach Italien durch die Schweiz. Das kommt uns doch bekannt vor? Wie alle seine Werke ist auch diese Mischung aus Tagebuch und Belletristik skurril wie charmant zugleich und zeigt Europa so, wie der Amerikaner Twain es sieht: Er versteht letztlich nichts, denkt aber, er verstünde alles …

Folgen wir ihm doch nach …

Italien

Einige der schönsten Landschaften Europas finden sich in der Toskana. In Unter der Sonne der Toskana von Frances Mayes tauchst du ein in eine lyrische Geschichte über die Restaurierung eines alten Steinhauses in Cortana – und in die gemächliche und reiche italienische Kultur. Wessen Herz für italienische Küche schlägt, dem sei geraten, mit The Land Where Lemons Grow von Helena Attlee eine Reise durch die kulturelle, kulinarische und politische Vergangenheit des Landes zu unternehmen!

Auch italienisch, aber deutlich rasanter, geht es in Reise im Mondlicht von Antal Szerb zu. Ein Geschäftsmann kommt in Venedig, der schwimmendenStadt, an, um hier mit seiner Frischvermählten die Flitterwochen zu verbringen, wird aber in eine bizarre und mysteriöse Geschichte hineingezogen, in deren Verlauf ihn seine Vergangenheit wieder einholt.

Und jetzt wieder ab nach Westen!

Frankreich

Wir beginnen in Paris, mit Paris Ein Fest fürs Leben von Ernest Hemingway. Die nostalgische Erinnerung an die Stadt der Liebe in den zwanziger Jahren lässt die Zwischenkriegszeit und das Bohème-Leben  voller Künstlerlegenden wie F. Scott Fitzgerald und Gertrude Stein wiederauferstehen. (Da fällt uns ein: Mitternacht in Paris!) Für das zeitgenössische Paris haben wir Die Eleganz des Igels von Muriel Barbery für dich im Angebot. Sie lässt zwei Erzählerinnen sprechen: die Concierge eines schicken Mietshauses mittleren Alters sowie ein kleines Mädchen, das dort wohnt. Die liebenswerte, urfranzösische Lektüre ist voller Anekdoten zu Philosophie, Literatur und Musik.

Ziehen wir aufs Land, zum Klassiker Madame Bovary von Gustav Flaubert. Die Madame ist mit ihrem provinziellen Leben unzufrieden und versucht auf jede erdenkliche Weise, der Langeweile zu entkommen – wieder ein Gefühl, das uns nicht ganz unbekannt ist. Mein Jahr in der Provence von Peter Mayle wiederum ist deutlich herzerwärmender, aber genauso geistreich: Hier entdecken wir die Geschichte eines britischen Mannes, der sich in seine neue Heimat verliebt und gleichzeitig von ihr verwirrt ist. Wir müssen dich warnen: Die Lektüre dieses Buches weckt den Wunsch, sofort in die Provence zu ziehen!

Du möchtest Frankreich einen längeren Beuch abstatten? In unserem virtuellen Frankreich-Guide kannst du aus dem Vollen schöpfen!

Jetzt geht es aber erstmal weiter nach Süden, wir reisen nach …

Spanien

Unsere erste Station ist Barcelona und das Buch Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón. Es ist die düstere Geschichte eines jungen Mannes, der in dem Buchladen „Friedhof der vergessenen Bücher“ ein ramponiertes Buch findet und sich dadurch auf eine temporeiche und gefährliche Suche quer durch die Straßen Barcelonas macht. Wir lernen: Wer ein mysteriöses Buch in einem gruseligen Laden findet, muss mit Abenteuern rechnen.

Was Peter Mayle für die französische Provence war, ist Chris Stewart mit Unter den Zitronenbäumen (schon wieder Zitronen!) für die spanischen Berge: Die wahre Geschichte eines Optimisten, eines fahrenden Schafscherers, der mit seiner Frau umzieht, um im fremden und atemberaubenden Süden Spaniens eine Farm zu gründen. Verträumt und berauschend geht es in Heiße Milch von Deborah Levy unter der spanischen Sonne zu: Sie erzählt von einem Sommer der Selbstfindung, der sich intensiv mit der Liebe zwischen einer kranken Mutter und ihrer Tochter beschäftigt.

Und schlussendlich noch einmal nach Westen, nach …

Portugal

Bevor wir die Küste erreichen, machen wir im portugiesischen Hochgebirge vor etwa 100 Jahren Halt, mit dem Generationen überspannenden Reiseroman Die Hohen Berge Portugals von Yann Martel. Wobei es sich weniger um einen Roman handelt und vielmehr um drei skurrile, bewegende und wunderschön verwobene Geschichten von Witwern: ein junger Mann, der ein uraltes Tagebuch findet, ein von Geheimnissen faszinierter Arzt und ein Politiker, der einen Affen adoptiert.

Natürlich kann man auch auf dieser Rundreise Länder einfach überspringen – genau das tut die Hauptfigur in Nachtzug nach Lissabon von Pascal Mercier. Die Begegnung mit einer selbstmordgefährdeten Frau auf einer Brücke bringt ihn dazu, vom winterlichen Bern in der Schweiz (hier trafen wir vorhin den jungen Einstein) einen Zug nach Lissabon zu nehmen. Der aufschlussreiche Krimi macht Lust darauf, einmal selbst riskante Entscheidungen zu treffen!

Und hier endet unsere Europareise, im wunderschönen Lissabon. Es könnte schlimmer sein .. 😉

 —

Hat dir unser bibliophiler Trip gefallen, haben wir dein Lieblingsbuch unterschlagen? Lass es uns wissen und gib uns einen Tipp in den Kommentaren!

Für weitere Artikel rund um das Thema „Urlaub von zuhause aus“ wirf gern einen Blick in unsere Übersicht!

London virtuell – Great Britain erwartet dich!

London virtuell entdecken

London ist eine so vielfältige Hauptstadt, dass eine einzelne Reise kaum an der Oberfläche kratzen kann. Während wir derzeit nicht einmal die unternehmen können und alle zuhause bleiben, gibt es nichtsdestotrotz die Möglichkeit, London virtuell in vielen Facetten zu erleben!

Ob es um die Sehenswürdigkeiten geht, die du aus zahllosen Filmen kennst, Touren durch die scheinbar endlosen Museen und Galerien, um Musik, Filme oder Bücher – in diesem Guide kommt London zu dir. Wir hoffen, du hast aufgeräumt! 😉

Unvergessliche Sehenswürdigkeiten

Londer Sehenswürdigkeiten, hier Big Ben

Die zahlreichen unverkennbaren Sehenswürdigkeiten Londons sind einer der vielen Vorzüge der Stadt. Wenn du nicht selbst zwischen ihnen umherschlendern kannst, kommt eben das Internet zur Rettung:

  • Visit London bietet dir eine große Auswahl von 360°-Touren der bekanntesten London-Highlights. Du kannst um den Tower of London herumwandern, um Westminster Abbey, den Londoner Zoo, St Paul’s Cathedral, HSM Belfast, den Ledenhall Markt oder die unglaubliche Sicht vom höchsten Punkt des London Eye aus genießen!
  • Hast du Lust, vor Neid zu erblassen? Besuch das britische Königshaus mit einer Palast-Tour! Schleich auf Zehenspitzen durch die Hallen des Buckingham-Palastes, entdecke geführte Touren durch den berühmten Salon oder sogar den Thronsaal, um zu sehen, wo Königin Elisabeth normalerweise sitzt. Auch eine Kunstsammlung mit Werken von Rembrandt, Vermeer und Canaletto gibt es zu besichtigen.
  • Wenn du politik- oder geschichtsinteressiert bist, lass dich doch durch die großen Hallen und endlosen Korridore des Houses of Parliament führen. Und falls dein Wissen zum Wohnhaus des Premierministers auf Hugh Grant in „Love actually“ basiert – es gibt auch eine Tour durch die Downing Street 10.
  • Wenn du als Sportfan das Gefühl der begeisterten Massen im Stadion vermisst, gibt es davon zumindest einen Eindruck mit einer Stadium-Tour. Rugby-Fans können sich durch das Twickenham-Stadion führen lassen, Fußball-Begeisterte werden sich die zahlreichen Premier-League-Stadien von Emirates bis Loftus Road, Stamford Bridge und Whitehart Lane nicht entgehen lassen wollen.

Museen & Galerien

Londoner Museen online

London ist die Heimat zahlreicher Kunst- und Kulturschätze, die Museen und Galerien der Stadt beherbergen Kunstsammlungen aus aller Welt. Google Arts and Culture allein versammelt mehr als 42.000 Werke aus London, sortiert nach Themen und Sammlungen!

  • Auch das Britische Museum befindet sich auf der Google-Plattform, hat aber darüber hinaus noch eine Reihe weiterer, eigener Optionen. Mit Google Street View etwa kommst du direkt von der Straße in Ausstellungen wie der zu Ägyptischen Skulpturen, während die virtuellen Galerien voll von alten Meistern sind. Es gibt sogar einen Podcast des Britischen Museums, verfügbar auf Apple Podcasts und SoundCloud.
  • Wenn dir die Natur fehlt, bringt das Naturgeschichtliche Museum dir die Schmetterlinge, Vögel und Bienen bis kurz vor die Nase! Interaktive Online-Guides leiten dich durch die etwa 80 Millionen Exemplare, so kannst du zum Beispiel „Dippy, den Doplodocus“ in der Eingangshalle begrüßen.
  • Es sind mehr die Gesichter, die du vermisst? Entdecke zahllose von ihnen auf einer Reise quer durch die Jahrhunderte, bei einem Besuch der Nationalen Portrait-Galerie, von Henry VIII. bis hin zu Ed Sheeran (doch, wirklich). Die Nationalgalerie bietet Touren ihrer Sammlungen an, etwa der zu Renaissance-Gemälden, während Liebhaber moderner Kunst im Tate Modern eine der besten Kunstsammlungen der Welt bestaunen können. Ihre geführte virtuelle Tour nimmt dich mit durch das komplette, aus einer ehemaligen Kraftwerk in eine Galerie verwandelte Blavatnik-Gebäude.
  • Ein Riesenvorteil, sich Kunst von zuhause anzusehen, ist, dass man online Sachen findet, die man in der realen Welt nie besuchen dürfte! Die Courtauld-Galerie etwa ist für die Öffentlichkeit schon seit einer Weile geschlossen – auf ihrer Webseite kannst du die atemberaubende Sammlung von Künstlern wie van Gogh, Manet und Kandinsky aber dennoch entdecken.

Du willst noch mehr? Entdecke auch andere weltbekannte Museen und Galerien virtuell in diesem Post.

Musik

Musik aus London

Adele, Amy Winehouse, Led Zeppelin, David Bowie und Queen sind nur einige der Beispiele dessen, was für großartige Musik innerhalb der letzten 100 Jahre aus London kam. Abgesehen davon, dir diese einzigartigen Künstler mal wieder anzuhören, kannst du rund um Londoner Musik auch noch einiges mehr unternehmen:

  • Konzerte im Livestream werden immer beliebter, je länger wir zu Hause bleiben müssen. Das Londoner Timeout-Magazine hat eine gut gefüllte Liste, um dich auf dem Laufenden zu halten! Zusätzlich veranstaltet Defected Records, 1 der größten Haus-Label, virtuelle Festivals, um dich zum Tanzen zu bringen. Du kannst sie auf Facebook Live, YouTube und Twitter streamen.
  • Du bist mehr der klassische Typ? Das Londoner Symphonieorchester, das normalerweise jeden Sonntag und Dienstag Konzerte veranstaltet, hat Mitschnitte auf YouTube in voller Länge veröffentlicht. Und um dich zu Hause weniger allein zu fühlen, empfehlen wir dir sehr, dich hiervon (Link) anrühren zu lassen: Das Phantom London Orchestra spielt den Musical-Klassiker „All I Ask of You“ – komplett aus der Isolation heraus. So schön kann zusammen allein sein ❤️

Film & Fernsehen

London in Film & TV

Richtig gute Filme und Serien nehmen uns mit – im positiven Sinn! Für eine vollständige Liste aller großartigen Produktionen, die in London spielen, reicht der Platz hier hinten und vorne nicht, wir stellen dir daher unsere absoluten Lieblinge vor und geben dir auch einen Tipp, wo du sie online finden kannst.

  • Los geht‘s mit romantischen Komödien: Notting Hill (Amazon Prime) handelt mindestens genauso sehr von dem Londoner Viertel wie von dem Buchverkäufer, der sich in eine berühmte Schauspielerin verliebt. Und wer könnte tapsigen britischen Charme so verkörpern wie Hugh Grant? Noch mehr von ihm gibt es beim 12. Mal Love Actually-Gucken (Amazon Prime). Warum dafür extra auf Weihnachten warten?
  • Mit The King’s Speech (Netflix), der Oskar-prämierten, zu Beginn des Zweiten Weltkriegs spielenden Geschichte um König Georg VI. und seinen Sprachtherapeuten kommst du mit dem Königshaus auf Tuchfühlung. Das andere Ende des Spektrums verkörpert Attack the Block (Amazon Prime), ein gutgelaunter Film über eine jugendliche Straßengang, die ihren Londoner Kiez vor Außerirdischen verteidigt. Und wenn du Lust auf Fantastisches hast, check am Bahnsteig 9 ¾ am Bahnhof Kings Cross ein, für ein Wiedersehen mit Harry Potter (Amazon Prime).
  • Wie ein Wirbelwind fegt die Neufassung der Sherlock-Holmes-Geschichten, Sherlock (Netflix) mit Benedict Cumberbatch, durch die Stadt. Durch Londoner Taxis, Straßen und Gebäude – immer verfeinert mit dem trockenen, britischen Humor. Eher Cockney-witzig wird es bei Lock Stock and Two Smoking Barrels (Amazon Prime), einem Klassiker der Kriminalkomödien. Wer sich an fluchenden Verbrechern stört, sei aber hiermit gewarnt!

Bücher über London

Bücher über London

Noch eindrucksvoller in ferne Gegenden kommst du mit Büchern! Versetz dich in das Innerste der Charaktere, folge ihren Gedanken und ihrer Geschichte. Wir überspringen an dieser Stelle einmal die Charles-Dickens-Ära und spulen vor zum London der letzten 50 Jahre:

  • Fangen wir in der Brick Lane im Osten Londons an, bekannt für ihr unvergleichliches Curry! Brick Lane von Monica Ali widmet sich tief der Liebe, Moral und Politik dieser Gegend. Mehr nach Südosten geht die Reise bei Downriver von Ian Sinclair, hier wird ein Bild der Docklands gezeichnet. Die 12 Geschichten spielen zwar erst in der nahen Zukunft, sind aber tief mit der Geschichte der Docklands verwurzelt. Manchmal ein bisschen verwirrend, aber immer unterhaltsam – wie London eben.
  • Soho von Keith Waterhouse ist im Grunde ein nostalgisches Liebeslied, gewidmet dem heruntergekommenen West End. Äußerst Englisch sind hier sowohl der Humor als auch die Überlegungen, beide teils zartfühlend, teils grob. Mehr Klasse kommt mit dem Klassiker Mrs. Dalloway von Virginia Woolf in dein Wohnzimmer. Einen Tag lang folgt sie ihrer Titelfigur durch die High Society und die Straßen von Westminster.
  • Der Buddha der Vorstadt von Hanif Kureishi erzählt die in den 70ern spielende Geschichte eines Teenagers mit weit auseinanderliegenden Wurzeln sowie seines Vaters. Swing Time von Zadie Smith wiederum erzählt von zwei jungen Mädchen, die gemeinsam aufwachsen, später aber verschiedene Wege einschlagen.
  • Londoners von Craig Taylor ist etwas für die Sachbuch-Fans. Über 80 unterhaltsame und bewegende Interviews mit echten Londonern, vom Piloten über den Imker, vom Finanzier bis zum Musiker, geben dir ein Gefühl für die Menschen dieser Stadt. Der Untertitel: „Die Tage und Nächte des heutigen Londons – erzählt von denen die es lieben, hassen, leben, verlassen und sich danach sehnen“.

Hat dir unsere virtuelle Tour durch London gefallen, haben wir etwas vergessen? Lass uns einen Kommentar da! Wir freuen uns auf dein Feedback 😊

Du willst noch mehr? In unserer Übersicht zu allem, was von zuhause aus Spaß machst, findest du noch weitere virtuelle Touren und jede Menge andere Ideen.

 

„Savoir-vivre” virtuell – Frankreich erleben von zuhause

Frankreich erleben

Bonjour, setzt dir das Fernweh auch schon zu? Zuhause bleiben bzw. #restezchezvous lautet das Motto der Stunde, Reisen in unsere Lieblingsländer müssen vorerst leider warten. Deshalb haben wir von fromAtoB recherchiert, wie du daheim Frankreich erleben und so die Zeit bis zum nächsten Urlaub besser überbrücken kannst. Mit dem folgenden virtuellen Frankreich-Guide holst du dir die Grande Nation ganz leicht für deine Staycation, also den Urlaub zuhause, in die eigenen vier Wände.

Frankreich erleben mit Essen & Trinken

Zuallererst: Deck dich für deine frankophile Staycation mit dem Wichtigsten ein. Das bedeutet konkret: Du brauchst Wein! Bordeaux, Merlot, Chardonnay, Cabernet Sauvignonin Frankreich werden nicht nur sieben Milliarden Flaschen Wein pro Jahr produziert, etwa zwei Drittel davon werden auch im eigenen Land getrunken. Kein Wunder also, dass, während der Rest der Welt Toilettenpapier hamstert, in französischen Supermärkten angeblich derzeit der Wein knapp wird. Du siehst, es hat auch etwas Positives, gerade nicht in Frankreich zu sein! Wein-Engpässe musst du hierzulande nicht befürchten. 

Aber nicht nur französischer Wein wird dich in die richtige Stimmung bringen, sondern auch französisches Essen. Jeder Landesteil in Frankreich hat seine eigenen, regionalen Köstlichkeiten hervorgebracht. Die Vielfalt reicht vom einfachen Salat bis zur Haute Cuisine. Wir haben für deine Staycation einige französische Spezialitäten ausfindig gemacht, die du ganz leicht zu Hause zubereiten kannst, auch wenn du kein Sternekoch bist:

  • Quiche lorraine: Die wohl berühmteste, traditionelle Speise aus Lothringen ist Quiche lorraine, ein Speckkuchen mit Zwiebeln, Ei, Sahne und Käse. Quiche lässt sich außerdem vielfältig variieren, statt Speck kannst etwa Spinat, andere Gemüsesorten oder Sardellen beigeben.  >> zum Rezept 
  • Salade niçoise: Wie der Name schon sagt, ist Salade niçoise eine Spezialität aus Nizza an der Côte d’Azur. Neben Salat brauchst du für die Zubereitung unter anderem Thunfisch, grüne Bohnen, Oliven, Tomaten und Sardellen. Den Salat gibt es in und um Nizza übrigens auch als handliche Sandwich-Variante im Brötchen, als Pain Bagnat. >> zum Rezept
  • Clafoutis aux cerises: Super schnell und einfach lässt sich dieser aus dem Limousin stammende Obstkuchen zubereiten. Für die klassische, bekannteste Variante benötigst du Kirschen, aber du kannst auch variieren und stattdessen andere Obstsorten wie Aprikosen oder Himbeeren verwenden. >> zum Rezept
  • Macarons: Das Rezept für Baisergebäck aus Mandelmehl gelangte im 16. Jahrhundert an den französischen Hof in Versailles. Die kleinen Doppelkekse mit Cremeschicht (in der Regel Buttercreme, Ganache oder Konfitüre) werden dir nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch Freude bereiten, denn du kannst sie in allerlei Geschmacksrichtungen und Farben herstellen. >> zum Rezept

Frankreich erleben mit Musik

Ob klassischer Chanson wie La vie en rose” von Édith Piaf und Ne me quitte pas” von Jacques Brel, die Songs französischer Musiklegenden wie Johnny Hallyday und Charles Aznavour oder der Sound der 1990er und 2000er mit Künstlern wie Florent Pagny, Marc Lavoine oder Manu Chao – Frankreichs Musikszene bietet dir eine riesige Bandbreite an groß­ar­tigen Songs.

Wo in den Radiosendern der europäischen Nachbarländer über Jahre englischsprachige Musik vorherrschte, setzte man sich in der Grande Nation in den 1990er Jahren stark für den Erhalt des eigenen Liedgutes ein und bestimmte, dass Radiosender zu 40 % französischsprachige Titel spielen müssen. Das Ergebnis ist eine bis heute lebendige und vielfältige französischsprachige Musikszene. Von zuhause kannst du z.B. über die folgenden Online-Radiosender Frankreich erleben:

Übrigens 🤓: Der erfolgreichste französischsprachige Song der letzten 25 Jahre ist Belle” aus dem Musical „Notre Dame de Paris”. Der im Original von dem Trio Daniel Lavoine, Garou und Patrick Fiori vorgetragene Song lag 1998 in Frankreich und Belgien für mehrere Monate an der Spitze der Verkaufscharts. 

Frankreichs kulturelle Schätze virtuell besuchen

Frankreich erleben beinhaltet auch, sich auf die Kunst und Kultur des Landes einzulassen. Einige französische Museen und Kultureinrichtungen haben auch virtuell ihre Pforten weiterhin für Besucher geöffnet. Deinen kulturellen Horizont kannst du z.B. über die folgenden Online-Auftritte erweitern:

  • Musée du Louvre: Das meistbesuchte und flächenmäßig drittgrößte Museum der Welt stellt rund 380.000 Werke aus, darunter die französischen Kronjuwelen, die Venus von Milo, „Die Freiheit führt das Volk” von Eugène Delacroix und natürlich die „Mona Lisa” von Leonardo da Vinci. >> virtuell besuchen
  • Musée d’Orsay: Mehr als 4.000 Exponate, die hauptsächlich aus dem 19. Jahrhundert stammen, erwarten dich im in einem ehemaligen Bahnhof eingerichteten Musée d’Orsay. Dazu gehören u.a. Werke von van Gogh, Degas und Monet. >> virtuell besuchen
  • Musée Air France: Ebenfalls in Paris ansässig ist das Musée Air France, in dem du zahlreiche Ausstellungsstücke rund um die nationale französische Fluggesellschaft findest. >> virtuell besuchen
  • Château de Versailles: Das Schloss steht für den französischen Sonnenkönig Ludwig XIV. und ist vor allem bekannt für seine opulente Spiegelgalerie und ausgedehnten Gartenanlagen. >> virtuell besuchen
  • MuCEM Marseille: Das Musée des Civilisations de l’Europe et de la Méditerranée (Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers) wurde 2013 anlässlich der Ernennung Marseilles als Kulturhauptstadt Europas im Alten Hafen von Marseille eröffnet. >> virtuell besuchen
  • 360cities.net: Virtuell Frankreich erleben kannst du ebenfalls mit Rundum-Ansichten auf 360cities.net, u.a. gelangst du so vom Sofa aus zu Sehenswürdigkeiten wie dem Eiffelturm, der Opéra Garnier oder dem Grand Palais, aber auch zu atemberaubenden Orten wie dem Mont St. Michel, dem Viadukt von Pont du Gard oder der Atlantikküste der Normandie.  >> virtuell besuchen 

 Französisch lesen

Wenn du dich über das Geschehen in Frankreich auf dem Laufenden halten oder deine Sprachkenntnisse verbessern möchtest, empfiehlt es sich, Zeitungen oder ein Buch zu lesen. Die bekanntesten französischen Zeitungen sind auch mit einem Online-Auftritt oder einer App stets für dich verfügbar. Hier ein paar Anregungen zum Lesen: 

  • Le Monde: Das Blatt war über lange Zeit Frankreichs auflagenstärkste überregionale Tageszeitung und ist nach wie vor meinungsbildend im Land. >> online lesen
  • Le Figaro: Etwas konservativer als Le Monde, ist die zweite große französische Tageszeitung vor allem für ihren umfangreichen Wirtschaftsteil (le cahier saumon) bekannt. >> online lesen
  • L‘Équipe: Eine Sonderstellung in der französischen Medienlandschaft nimmt die Zeitung L’Équipe ein, die ihre Leser täglich mit aktuellen Nachrichten aus der Welt des Sports versorgt. >> online lesen
  • Le Canard enchaîné: Die größte satirische Wochenzeitung Frankreichs informiert ihre Leser nicht nur mit News aus der Politik, sondern unterhält sie auch mit dazu passenden Karikaturen. >> online lesen
  • Astérix-Comics: Nicht nur etwas zum Lesen, sondern auch etwas fürs Auge, und vor allem die Lachmuskeln: Die Kult-Comics um die unbeugsamen Gallier Astérix und Obélix wurden Ende der 1950er Jahre von Autor René Goscinny und Zeichner Albert Uderzo zum Leben erweckt. Insgesamt wurden bis heute 38 Bände veröffentlicht.
  • Bücher, Bücher, Bücher … Literatur gehört seit Jahrhunderten zu den größten Kulturgütern Frankreichs. Die Auswahl ist so riesig, dass wir kaum wissen, wo wir mit Empfehlungen anfangen sollen. Absolute Klassiker sind z.B. „Le Tour du monde en quatre-vingts jours” (Reise um die Erde in 80 Tagen) von Jules Verne oder „Le compte de Monte-Christo” (Der Graf von Monte Christo) von Alexandre Dumas. Du kannst aber auch hier online nach deinem nächsten Lieblings-Titel in französischer Sprache stöbern!

Französisch schauen

ARTE:

Die deutsch-französische Kooperation ARTE ging 1992 auf Sendung und ist sowohl im TV als auch im Internet verfügbar. Online hast du auch in Deutschland die Möglichkeit, dem Programm in französischer Sprache zu folgen. >> ARTE schauen

Serien:

  • Dix pour cent / Call my agent!: In der ursprünglich auf France 2 ausgestrahlten Comedy-Serie dreht sich alles um die Pariser Schauspieleragentur ASK und die beruflichen Querelen sowie privaten Probleme ihrer Agenten Andréa, Mathias, Gabriel und Arlette. In Deutschland kannst du die Serie, die 2016 für einen Emmy nominiert war, auch im französischen Original, auf Amazon Prime sehen, in den USA und Großbritannien auf Netflix. 
  • Profilage Paris / Profiling Paris: Wie der Titel schon verrät, wurde auch die französische Version von CSI & Co. in der französischen Hauptstadt gedreht. In den Hauptrollen geben die sensible Kriminalpsychologin Chloé Saint-Laurent und der ruppige Polizei-Kommandant Matthieu Pérac eine kontrastreiche, aber charmante Paarung ab. Die 6 Staffeln von Profiling Paris sind ebenfalls über Amazon Prime abrufbar.
  • Marseille: Schauspiel-Urgestein Gérard Depardieu steht als Bürgermeister Robert Taro im Mittelpunkt von politischen Intrigen und Machtspielen in der südfranzösischen Metropole. Bisher wurden 2 Staffeln gedreht, die im französischen Original auf Netflix Deutschland laufen. 
  • Riviera: Die 2017 auf Sky Atlantic erschienene Drama-Serie Riviera ist zwar keine französische Produktion, jedoch gewährt sie dir fantastische Aufnahmen der Côte d’Azur. Im Zentrum der Handlung steht die von Julia Styles gespielte Kunstexpertin Georgina. Diese sieht sich, nachdem ihr Millionärsgatte unter mysteriösen Umständen stirbt, mit dem Abgrund aus Lügen und Verbrechen hinter ihrem bisherigen Luxusleben konfrontiert. 

Filme:

  • Le Gendarme de Saint-Tropez (1964): Der unvergessene Louis de Funès spielte in über 140 Filmen mit. Der Gendarm von Saint Tropez zählt zu seinen Paraderollen, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest, wenn du die französische Kultur kennenlernen möchtest. >> reinschauen
  • La Boum (1980):  Die Teenagerin Vic zieht mit ihren Eltern nach Paris und trifft dort auf familiäre Schwierigkeiten, aber auch die erste Liebe. Die Teenager-Komödie machte Sophie Marceau im Alter von 14 Jahren quasi über Nacht zum Star.  >> zum Trailer    
  • Les visiteurs / Die Besucher (1993): Wer mal so richtig herzlich lachen möchte, sollte sich unbedingt diese französische Kult-Komödie anschauen. Der Ritter Godefroy und seine Knappe Jacquouille, gespielt von Jean Reno und Christian Clavier, gelangen nach Einnahme eines missglückten Zaubertranks aus Versehen” in die Zukunft und sehen sich mit allerlei merkwürdigen Dingen konfrontiert.  >> zum Trailer 
  • French Kiss (1995): In der beschwingten Romantik-Komödie mit Meg Ryan reist die Amerikanerin Kate nach Paris, um mit Hilfe des kleinkriminellen Franzosen Luc ihren untreuen Verlobten zurückzuerobern.  >> zum Trailer 
  • Le fabuleux destin d’Amélie Poulain / Die Fabelhafte Welt der Amélie (2002): Amélie, verkörpert von Audrey Tautou, wächst in einem lieblosen Elternhaus in einem Pariser Vorort auf und flüchtet sich in eine Phantasiewelt. Erst als sie den Sammler Nino kennenlernt, öffnet sie sich allmählich. >> zum Trailer 
  • Bienvenue chez les Ch’tis / Willkommen bei den Sch’tis (2008): Sympathische Komödie um regionale Unterschiede. Der Postbeamte Philippe wird gegen seinen Willen von der Côte d’Azur in den Norden versetzt, lernt aber nach und nach seine neue Umgebung zu lieben. >> zum Trailer  
  • Intouchables / Ziemlich beste Freunde (2012): Die bewegende Geschichte um den wohlhabenden, aber querschnittsgelähmten Phillippe, der den gerade erst aus der Haft entlassenen Driss als Pflegekraft einstellt. Es entwickelt sich eine tiefe Freundschaft, die beiden Männern neuen Lebensmut gibt. >> zum Trailer

Du möchtest von zuhause aus noch mehr als Frankreich erleben? Unter dem Schlagwort staycation findest du weitere Orte, die du von den eigenen vier Wänden aus besuchen kannst. Begib dich zum Beispiel auf eine virtuelle Reise nach Berlin oder entdeck berühmte berühmte Städte & Landschaften online. Viel Spaß und gute (virtuelle) Reise!

Zuhause bleiben wird zur Staycation – hol die Welt zu dir!

Hervorgehoben

Angesichts der Corona-Pandemie bleiben wir derzeit alle viel mehr zuhause. Da Reisen und Corona nicht zusammenpassen, hat das fromAtoB-Team gemeinsam überlegt, wie wir dir und uns die Wartezeit versüßen können, bis die Welt uns wieder offensteht. Und wir haben Erstaunliches zutage gefördert! Vorhang auf für unsere Staycation-Beiträge – lass dich mitreißen, inspirieren und begeistern!

Reisen von zu Hause aus

Reisen und Corona, das passt eben doch! Wir haben uns auf die Suche gemacht, wie du Reisen in deinen eigenen vier Wänden erleben und jede Menge spannende, unterhaltsame und abwechslungsreiche Erlebnisse direkt zu dir aufs Sofa holen kannst.

Träumen & planen

Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben – träum dich doch jetzt schon in den nächsten Urlaub!

Mach das Beste draus

Wir sind für dich da!

Das fromAtoB Marketing-Team ist jetzt mehr denn je an deiner Seite! Wir haben die Kommentarfunktion geöffnet – bitte lass uns wissen, wenn du dir ein konkretes Staycation-Thema wünschst, wir etwas vergessen haben oder du einfach zeigen willst, dass es dir gefällt. Zusammen schaffen wir das ❤️ Pass auf dich auf!

Reisen von zuhause aus: Städte & Natur

Fehlt dir die Welt draußen auch so? Während es derzeit vernünftig ist und soziale Verantwortung zeigt, überwiegend zuhause zu bleiben, gibt es dennoch unzählige Wege, weit entfernte Plätze zu entdecken, ohne aus der Tür zu gehen! Ob du das Großstadt-Feeling vermisst oder dich nach einem Naturerlebnis sehnst, mit diesen Tipps kommst du deinem Wunsch ganz nah!

Einen Stadtspaziergang unternehmen

In einer noch unbekannten Stadt ist ein ausgedehnter Spaziergang einer der besten Wege, ein Gefühl für deine Umgebung zu entwickeln. Während es derzeit schon schwierig ist, durch die eigene Nachbarschaft zu streifen, gibt es hier einige andere Möglichkeiten, dich neue Orte direkt von deiner Couch aus entdecken lassen.

VR-Stadtführungen: Ob mit oder ohne Hightech-Headset, du kannst auf YouTube etliche 360°-Videotouren finden, die dich etwa Amsterdam, Berlin, London oder Rom virtuell erkunden lassen. Wenn du ein VR-Headset hast, gibt es auf Veer zusätzlich zahlreiche Videos von spannenden Großstädten, in denen du herumwandern kannst. Inception wiederum bietet dir eine Reihe interaktive Erlebnisse an Orten rund um die Welt, etwa Tel Aviv oder dem Times Square!

Street Art entdecken: Wenn du schon mal an einer Graffiti-Tour teilgenommen hast, weißt du, wie ein Rundgang durch die Untergrund-Kultur dir helfen kann, ein Gefühl für den Ort zu entwickeln. Das Google Street Art Projekt nimmt dich mit auf große Straßen wie auch Schleichwege rund um die Welt. Mit Audio-Touren, Online-Ausstellungen und einer Weltkarte kannst du ganz einfach deine Lieblingsplätze für einen Street-Art-Rundgang ausfindig machen!

Für mehr Tipps rund um Kunst und Kultur von deiner Couch aus, wirf einen Blick auf diesen Post!

Entdeck fremde Wohnungen: Du lebst schon in einem Palast? Schön für dich! Falls nicht, kannst du dich zumindest virtuell in die beeindruckend genutzten Gebäude der Welt versetzen. Genieß die weitläufigen Parks und Säle des Buckingham Palastes, des Schloss Versailles oder des Königspalastes in Amsterdam, alles, ohne einen Anzug oder auch nur Hosen anziehen zu müssen!

Wenn du einfach in deiner eigenen Stadt frei und unbeschwert herumlaufen möchtest, geht das auch! Zieh auf Google Maps den kleinen orangen „Street View“-Typen aus der rechten Ecke auf die Straße deiner Wahl. Halt auch die Augen auf nach witzigen Momenten, die die Google Street-View-Autos bei der Fahrt durch deine Nachbarschaft eventuell eingefangen haben!

Die Natur entdecken

Selbst, wenn deine Wohnung voller Pflanzen ist, fühlt sich echte Natur doch noch einmal anders an – und der Weg um den Block wird nach dem 15. Mal auch nicht frischer. Da haben wir gute Nachrichten: Online gibt es genug Naturerlebnisse, um dich über Monate hinweg bei Laune zu halten.

Natur-Dokus: Auch wenn du die Wunder der Natur nicht direkt erleben kannst, genießen kannst du die erstaunliche Schönheit und Vielfalt von Tieren und Pflanzen rund um die Welt nichtsdestotrotz. Reihen wie „Unser Planet“, „Planet Erde“ und „Unser blauer Planet“ lassen dich Arten entdecken, die sonst unerreichbar sind. Geh auf Tuchfühlung mit exotischen Tieren und Pflanzen, brillant und hoch aufgelöst. Alle Reihen sind auf Netflix verfügbar.

Touren von Google Street View: So wie auch immer mehr Museen und Galerien der Öffentlichkeit online zugänglich sind, sind es auch die Parks und Gärten dieser Welt. Schlendere virtuell durch die „Royal Parks“ in London oder unternimm eine Tour durch einen der Nationalparks der Vereinigten Staaten – zum Beispiel zum Grand Canyon, Yosemite-Nationalpark oder den Rocky Mountains.

Du kannst Street View auch nutzen, um einfach querfeldein zu „laufen“, such dir eine spannende Ecke aus und schau dich um! Mit der antiken Stadt Myra in der Türkei, dem Tafelberg in Südafrika oder der stubentigerfreundlichen Katzeninsel in Japan etwa gibt es für jeden Geschmack etwas zu entdecken!

Virtual Reality  Entdeckungstouren: Wenn du glücklicher Besitzer eines VR-Headsets bist, nimmt dich Wander auf jede Tour mit, die Google kartographiert hat … also so ziemlich überall hin. Du kannst Zeit im Schatten des Tower of London oder des Taj Mahal verbringen, um die Ecken der großen Pyramide schauen oder die Länge der großen Mauer von China bewundern – alles, ohne deine Wohnung zu verlassen.

Google Earth Voyager hat eine derartig große Auswahl, dass du dich darin über Tage verlieren kannst. Und das beschränkt sich nicht nur auf Satellitenbilder und Street-View-Touren! Du kannst Thementouren unternehmen, etwa zu Frauen in der Wissenschaft oder Poesie rund um den Globus, die Themen-Filter benutzen, um historische Karten zu entdecken oder 10.000 Jahre Vulkangeschichte, Spiele spielen oder an einem Quiz zu Tieren, Stränden oder Naturwundern teilnehmen.

Deine Reiseambitionen gehen sogar noch weiter? Unternimm virtuelle Touren auf dem Mond, dem Mars oder am Ende des Universums!

Entdeck noch mehr zum Thema „Reisen von zuhause aus“ und wirf einen Blick auf unsere Übersicht! Darin versammeln wir kontinuierlich mehr und mehr Tipps, wie du etwa Bücher, Filme oder Rezepte nutzen kannst, um dich an ferne Orte zu versetzen. Finde zum Beispiel heraus, wie du Berlin oder Frankreich zu dir nach Hause holst, wie du dir die perfekte Bucket ListIn 3 Schritten zu deiner Reise-Bucket-List deiner Reisewünsche erstellst oder mit welchen kreativen Hobbys du dir zuhause die Zeit vertreiben kannst.

Reisen von zuhause aus: Kunst & Kultur

Auf Reisen sind Kunst, Geschichte und Musik eine besonders spannende und aufschlussreiche Art, eine neue Kultur kennenzulernen. Während du nun zu Hause festsitzt, mit dem nächsten Urlaub in ungewisser Ferne, kommt dir die moderne Technik zu Hilfe. Hier sind einige Wege, mit denen du Kultur direkt von deiner Couch, deinem Schreibtisch oder Bett aus erleben kannst.

Museen und Galerien

Google Arts and Culture: Auf dieser Seite sind die Ausstellungen und Archive von 1200 Museen, Galerien und Archiven versammelt, alle in einem leicht zu entdeckenden Format. Du kannst hier geführte Touren zu berühmten Kunstwerken aus der ganzen Welt finden, dich durch Zusammenstellungen bestimmter Themen (wie berühmter Tiere im Bild) klicken oder die Highlights deiner Lieblingsstadt entdecken. Ganz ohne müde Füße!
Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Museen, die ihre Online-Touren oder -Ausstellungen außerhalb der Google-Plattform anbieten. Wenn du etwa von Paris oder Rom träumst, kannst du online zum Beispiel den
Louvre oder die Vatikanischen Museen entdecken! Wenn es dich nach Berlin zieht, haben wir in unserem virtuellen Berlin-Guide die Höhepunkte all dessen zusammengestellt, was dich die deutsche Hauptstadt von zuhause aus entdecken lässt.

Gestalte dein eigenes Erlebnis: Viele der Museen und Galerien geben dir die Möglichkeit, deinen Besuch persönlich und interaktiv zu gestalten. Das Rijksstudio des Amsterdamer Rijksmuseums etwa lässt dich deine Lieblings-Kunstwerke auswählen, du kannst hier eine persönliche Sammlung zusammenstellen. Oder interagiere mit den Werken von van Gogh, Cézanne oder Degas im digitalen Musée d‘Orsay in Paris!

Spiele! Mit dieser Idee bleiben besonders Kinder (oder auch dein inneres Kind) bei Laune: Tauch in das Wissen des London Science Museums ein, mit einer Sammlung von Spielen und Apps für zuhause – oder leb deinen Traum, ein internationaler Super-Spion zu sein, mit einem virtuellen Ausflug in das internationale Spionagemuseum in Washington DC!

Live-Musik

Nachdem etliche Künstler und DJs ihre Live-Shows absagen mussten, haben viele von ihnen ihre Konzerte ins Internet verlegt. Es ist nicht einfach, das Konzert- oder Club-Gefühl, jemandem als Teil einer Menschenmenge live zuzuhören, zu ersetzen – aber im digitalen Zeitalter wird es durch Technik doch erstaunlich lebensecht!

Elektronische Musik: Falls elektronische Musik dein Ding ist, solltest du unbedingt einen Blick auf den Boiler Room werfen, hier findest du schon seit Jahren Clubatmosphäre zum Streamen. Aktuell bieten sie dir mit der Reihe „Streaming from Isolation“ die Möglichkeit, dir einige der besten DJs der Welt in dein Wohnzimmer zu holen. In unserer Heimatstadt Berlin haben sich DJs darüber hinaus mit arte.tv zu UnitedWeStream zusammengeschlossen – der Möglichkeit zum Sehen, Zuhören und Tanzen, mit der du gleichzeitig die momentan akut gefährdete Berliner Clubkultur unterstützt.

Klassische Musik und Opern: Wenn du die zeitlosen Werke liebst, lass dich von einer Reihe von Aufführungen aus der digitalen Konzerthalle der Berliner Philharmonie begeistern, vom Montag-abendlichen Kammerkonzert der Bayerischen Staatsoper oder den jeweils am Sonntag und Donnerstag stattfindenden Konzerten des Londoner Sinfonieorchesters in voller Länge. Es gibt noch viele weitere Angebote online, schau doch gleich mal bei deiner Lieblingsanlaufstelle vorbei!
Für eine größere Bandbreite:
NPR und Vulture halten ihre riesigen Listen von online verfügbaren Konzerten (die meisten aus den USA) stets auf dem neuesten Stand!

Rockkonzerte: Da Bands meist mehrere Leute im gleichen Raum erfordern, sind Livestreams hier etwas schwieriger. Du kannst dich aber über Konzertmitschnitte und -filme mitten hinein in die großartige Live-Atmosphäre versetzen!

Wer es old-school mag, ist gut beraten, sich durch die großartigsten Konzert-Filme aller Zeiten zu sehen – verpass auf keinen Fall „Gimme Shelter“ der Rolling Stones oder „Stop Making Sense“ der Talking Heads! Poppiger wird es etwa bei Netflix, hier findest du Live-Konzerte von Beyoncé, Taylor Swift und Justin Timberlake. Für ein bisschen was von allem zeigt zum Beispiel das Glastonbury-Festival das Beste aus zehn Jahren auf seinem YouTube-Kanal.

Freunde treffen, Freunde finden

Kultur wird von Menschen gemacht – und mit Menschen auf Reisen in Kontakt zu kommen, birgt die Chance auf einige der besten Erfahrungen überhaupt! Um uns alle vor der Einsamkeit der aktuellen Isolation zu schützen, sind hier ein paar Wege, auf denen du in Verbindung kommst bzw. bleibst. Und das Beste? Du kannst sogar deine Jogginghose an behalten, ohne schräge Blicke auf dich zu ziehen.

Freunde treffen: Wolltest du zum Beispiel ein Freund oder eine Freundin in Lissabon besuchen? Musstest du deine Reise zu einem Freund nach Budapest absagen? Triff sie in einem Video-Call! Ob es eine Eins-zu-eins-Verbindung ist, ein Gruppen-Chat über WhatsApp, Zoom oder Hangouts, teile deine Erfahrungen und lerne von ihren! Ihr könnt zusammen spielen oder etwas gemeinsam trinken (alkoholfrei ist absolut in Ordnung), z. B. bei einer virtuellen Happy Hour, oder, wie die Japaner sagen, „On-Nomi“ (オン飲み).

Neue Freunde finden: wenn du eher extrovertiert bist, ist das Treffen neuer, spannender Menschen auf Reisen für dich sicher eine der schönsten Erfahrungen! Hier gibt es viele Online-Plattformen wie Interpals, Penpaland oder FriendMatch, um dir weiterzuhelfen. Sie richten sich in der Regel an Leute, die ihre Sprachkenntnisse vertiefen wollen, funktionieren aber auch bestens, um in Kontakt mit neuen Leuten zu kommen (auch, wenn die Webseiten teilweise aussehen, als kämen sie aus dem Jahr 1997).
Mit Fremden zu sprechen geht gegen alles, was deine Eltern dir beigebracht haben? Wenn dir trotzdem das Gefühl von kleinen Interaktionen auf Reisen fehlt, gibt dir zum Beispiel
Chatroulette eine gute Möglichkeit, das wiederzuentdecken! Pass nur auf, nicht in einem der „Erwachsenen“-Kanäle zu landen, wenn du nur auf der Suche nach einem Gesprächspartner bist…

Oder …sprich mit uns! Wir sind alle in der gleichen Situation und wir freuen uns sehr, von dir zu hören. Lass uns einen Kommentar da, wie du deine Liebe zum Reisen jetzt auslebst oder was dir sonst auf der Seele liegt!

Wenn du mehr darüber wissen willst, wie du von zuhause aus reisen kannst, wirf einen Blick auf unsere Übersicht zum Thema „Staycation“! Sie füllt sich mehr und mehr mit unseren Lieblingstipps, wie du dich mit Filmen, Büchern oder Rezepten an ferne Orte versetzen kannst. Entdeck zum Beispiel unseren virtuellen Berlin-Guide und Frankreich-Guide, eine Anleitung für deine Reise-Bucket-List oder Tipps, wie du dir mit kreativen Hobbys die Zeit vertreiben kannst!

Staycation-Guide: kreative Hobbys für zuhause

Kontaktsperre, abgesagte Veranstaltungen, geschlossene Bars, Restaurants und Sportstudios: Deutschland und weite Teile Europas sind aufgerufen, zuhause zu bleiben. Wir verraten dir heute, wie du die Zeit und  einkehrende Ruhe zur Staycation machst und etwa deine Kreativität förderst! Eine neue Maltechnik oder Handarbeit ausprobieren, Bekanntes perfektionieren oder schlafende Talente wiederbeleben jetzt ist der perfekte Zeitpunkt dafür. Bring Farbe in deine Isolation, verwandel sie in eine Staycation und entdeck den Künstler in dir (wieder neu)! Im Folgenden stellen wir dir kurz einige kreative Hobbys für zuhause vor, mit denen du das Beste aus der Zeit in den eigenen 4 Wänden machen kannst. Viel Spaß!

Zeichnen

Du hast dich entschlossen, deine Staycation dazu zu nutzen, um Kunst zu schaffen. Gute Wahl! Aber wie und womit beginnen? Das Zeichnen bietet gerade Einsteigern die Möglichkeit, sich im Abbilden von Perspektiven, Linien, Schraffuren, Licht & Schatten und verschiedenen Intensitäten zu üben. Aber auch versierte Zeichner*innen können immer wieder neue Herausforderungen finden, denn neben der klassischen Bleistiftzeichnung kannst du z.B. auch Buntstifte, Graphit, Kohle oder Kreide zum Anfertigen deiner Kunstwerke verwenden.

✨ Inspiration: Du kannst dir gerade noch nicht so recht vorstellen, was man mit Graphit oder Kreide alles zaubern kann? Dann schau dir diese kurzen Clips zum Portraitzeichnen mit Graphitstiften und Pastellkreiden an. Du wirst beeindruckt sein!

💡Tipp: Im Kunstladen stöbern fällt zwar vorerst aus, aber alles, was du zum Zeichnen bzw. für die weiter unten genannten kreativen Hobbys für zuhause brauchst, bekommst du auch online. Dazu möchten wir dir einige Online-Shops empfehlen – hier kannst du dich mit Materialien für deine baldigen künstlerischen Projekte und noch vielem mehr umfassend eindecken: 

 

KreativeHobbys_Painting

Malen 

Acryl, Gouache, Aquarell oder Öl die Möglichkeiten, Wunderbares zu schaffen, sind auch beim Malen vielfältig. Damit dir die Entscheidung, woran du dich bei deiner Kreativ-Staycation als nächstes wagst, leichter fällt, folgt nun ein kleiner Überblick der gängigsten Farben und Techniken:

  • Acrylfarben und Gouache, auch bekannt als Tempera-Farben, sind die kostengünstigsten Optionen und gerade für Malerei-Einsteiger sehr gut geeignet, denn sie sind wasserlöslich, deckend und trocknen schnell. 
  • Das Malen mit der auch als Wassermalerei bezeichneten Aquarelltechnik hingegen ist schon etwas anspruchsvoller, da Aquarellfarben im trockenen Zustand viel blasser sind als im nassen. Daher sind mehrere Schichten nötig, um eine gute Leuchtkraft zu erreichen. 
  • Und schließlich zur Königsdisziplin”, der Ölmalerei: Hierbei nutzt du nicht Wasser, sondern Öl (z.B. Leinöl, Nussöl, etc.) als Bindemittel und arbeitest zusätzlich mit einem Verdünner, in der Regel Terpentin oder Terpentinersatz. Du benötigst außerdem etwas Geduld und Durchhaltevermögen, denn die Trocknungszeiten erstrecken sich meist über mehrere Tage. Allerdings wird dein Ölmalerei-Kunstwerk eine größere Beständigkeit haben, da Öl die Farbpigmente besser schützt.

💡Tipp: Trau dich ruhig einmal an Öl- oder Aquarellfarben! Wir sind sicher, dass ganz fantastische Kunstwerke dabei entstehen. Und wenn du dir noch nicht sicher bist, wecken diese kurzen Tutorials zur Ölmalerei und Aquarelltechnik bestimmt den Maler in dir.

 

KreativeHobbys_Naehen

Nähen

In Staycation-Zeiten die eigene Garderobe mit tollen, neuen Teilen aufstocken? Klar doch, Kreative nähen einfach selbst! Ob du mit Nadel, Faden, Spitzen, Pailletten & Co. vorhandene Kleidungsstücke einfach umnähst und aufpeppst oder du direkt zur Nähmaschine greifst und neue Stücke anfertigst, ist dabei ganz dir und deiner Kreativität überlassen. Du möchtest als Nähanfänger das erste Mal mit einer Nähmaschine arbeiten? Dieses Tutorial hilft dir dabei, dir die Basics zuhause selbst anzueignen.

✨ Inspiration: Eine Vielzahl von Schnittmustern und Vorlagen für deine zukünftigen Lieblings-Kleidungsstücke findest du hier.

 

Handarbeiten mit Wolle, Filz & Co.

Häkeln, Stricken, Sticken, Weben und mehr auch mit Wolle bieten sich dir viele kreative Hobbys für zuhause, mit denen du dich während deiner Staycation künstlerisch austoben kannst. Hier einige Anregungen:

  • Stricken: Schals, Socken oder ganze Pullover – all das kannst du mit Wolle, einer Stricknadel und genügend Zeit und Geduld anfertigen. Der nächste Winter kommt bestimmt!
  • Häkeln: Im Unterschied zum Stricken wird beim Häkeln eine gebogene Nadel mit einer Art Haken verwendet, wodurch die Maschen nicht so schnell von der Nadel rutschen können. Gehäkeltes ist außerdem in der Regel robuster als Gestricktes, da du mit der Häkeltechnik festere Maschen ziehen kannst. 
  • Nadelfilztechnik: Mit der Nadelfilztechnik werden oft Puppenköpfe hergestellt. Auch diese Technik hat wahre Meister hervorgebracht, die es schaffen, mit Filz fast lebensechte Tierköpfe anzufertigen: Klick hier und staune über naturgetreue Katzenportraits in Filz!

✨ Inspiration: Wir möchten dir an dieser Stelle ein kleines Kunstwerk aus Wolle ans Herz legen, mit dem du nach der Staycation mit Sicherheit etliche neidische Blicke auf dich ziehst. Den kleinen Schatz findest du hier 😉.

 

KreativeHobbies_Moebel

Möbel restaurieren

Wo du nun den ganzen Tag zuhause bist und öfter als sonst auf deine Möbel schaust, fällt dir eventuell auf, dass sie einen Farbtupfer vertragen könnten? Dann wäre auch dafür nun der ideale Zeitpunkt gekommen, Abhilfe zu schaffen! Mit etwas Farbe oder auch der Decoupage-Technik kannst du aus einem alten Möbelstück im Nu ein Unikat schaffen. Aber auch auch kleinere Gegenstände wie z.B. Schmuckschatullen, Handtuchhalter oder Schreibtisch-Organizer lassen sich mit diesen oder ähnlichen Techniken ganz leicht in phantasievolle Lieblingsstücke verwandeln.

 

Seife selbst herstellen

Besser kannst du das Kreative mit dem Nützlichen im Moment eigentlich gar nicht verbinden: Stell einfach deine Seife selbst her! Als Basis für Naturseifen dienen dir verschiedene Pflanzenöle und Fette. Sehr beliebt unter Seifen-Selber-Hersteller*innen ist beispielsweise die Aleppo-Seife, eine Oliven- und Lorbeeröl-Seife, die äußerst mild und pflegend wirkt. Einen kleinen Guide zur Herstellung findest du hier. Natürlich kannst du auch bei der Seifenherstellung nach Herzenslust kreativ werden und in die kleinen Saubermacher alle erdenklichen Farben, Muster und Düfte einarbeiten. Wenn in der Drogerie also das nächste Mal die Seife vergriffen ist, kannst du ab sofort ganz gelassen bleiben …

💡Tipp: Eine große Auswahl an Ölen und anderen Rohstoffen zur Seifenherstellung findest du im Online-Shop von behawe Naturprodukte.

 

Neben kreativen Hobbys für zuhause haben wir für dich noch eine Menge weiterer Ideen für deine Staycation gefunden und unter dem Schlagwort staycation zusammengefasst. Freu dich auf regelmäßig neue Aktivitäten und Reiseziele, die du auch zu dir auf die Couch bringen kannst, z.B. unseren virtuellen Berlin-Guide oder unsere Reise-Bucket-List!

 

 

Ein virtueller Berlin-Guide – die Hauptstadt vom Sofa aus!

Berlin virtuell erleben

Techno, Currywurst, Geschichte und mehr bequem von zu Hause aus entdecken

Berlin erwacht normalerweise mit Anbruch der warmen Tage vollends zum Leben – 2020 fühlt sich auch diesbezüglich sehr anders an. Viele Möglichkeiten, draußen aktiv zu sein und Freunde zu treffen, stehen uns im Moment nicht zur Verfügung, stattdessen müssen wir uns in den eigenen 4 Wänden selbst beschäftigen. Wir von fromAtoB fühlen diese Einschränkungen auch; wir lieben das Reisen genauso wie die wundervolle Stadt Berlin, können aber beides derzeit nicht genießen.

Oder doch? Unser virtueller Berlin-Guide bringt dir verschiedene, klassische Berlin-Highlights direkt nach Hause. Dir ist danach, dich in den Klängen von berühmten DJs zu verlieren oder tief in die kontrastreiche Berliner Geschichte einzutauchen? Das geht sogar unter Quarantäne!

Also, schnall dich an und genieß Berlin als Virtual Reality, die du auch von zuhause aus genießen kannst!

Für Geschichts-Fans – Videos & virtuelle Museums-Touren

Museumsinsel Belrin

  • Bode Museum 360 hat seine virtuellen Touren schon 2015 gestartet. Auf der gut durchdachten Tour mit einfacher Steuerung, der Möglichkeit zum Zoomen und Infoschildern kannst du alle 61 Räume des Museums und damit jede Menge Kunst, Archäologie und Ethnologie entdecken.
  • Die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Museumsinsel bietet, zusammen mit Google Art & Culture, Zugang zu den Ausstellungen des Alten und Neuen Museums, des Pergamonmuseums, der Gemäldegalerie und damit auch zum Abbild einer der schönsten Frauen der Welt, Nofretete. Tauch ein in die einzigartigen Kunstsammlungen, die dir diese 170 Berliner Museen bieten können!
  • Auch das Schlangestehen am Bundestag kannst du vergessen – das sehr sehenswerte Parlamentsgebäude kannst du auch über eine 360°-Tour entdecken.
  • Dokumentationen: Wenn du dir deinen Weg durch die Geschichte lieber unter Leitung eines Experten bahnst, wirf auch einen Blick auf die sehr sehenswerten Dokumentationen über die Berliner Museen! Die Dokus der Deutschen Welle zum Beispiel sind in verschiedenen Sprachen verfügbar und machen es dem virtuellen Berlin-Touristen leicht, die verborgenen Schätze der Museen zu entdecken.

Musikalische Weltklasse zum Greifen nah

Clubatmosphäre mit berühmten DJs

  • Die Berliner Philharmonie hat zwar für die Öffentlichkeit geschlossen, bietet jedoch einen kostenlosen, 30-tägigen Zugang zu Ihrem online-Angebot mit Live-Übertragungen, Konzertaufnahmen und Videos an. Nutz den Gutschein auf ihrer Webseite noch bis zum 30. März, um unbeschränkt Zugang zu erhalten!
  • Wer als Fan der Berliner Clubszene Kopf und Hüften lieber zu einem härteren Beat schwingt, kann sich freuen: Verschiedene bekannte Clubs haben online einen Live-Broadcast von DJ-Sets aufgesetzt, um die lokale Clubkultur am Leben zu erhalten. Bitte denk auch daran, dass diese Clubs derzeit eine sehr ungewisse Zukunft haben und unterstütz sie mit einer Spende – ähnlich einem Clubeintritt. Unter dem Hashtag #unitedwestream kannst du den Initiativen folgen, die die Clubs vor der Schließung bewahren wollen. Hier sind einige unserer Favoriten:

Berlin-Geschmack hausgemacht

Berliner Currywurst für zuhause

  • Kein Berlin-Besuch kommt ohne den Genuss einer echten Currywurst aus! Der berühmte Snack aus einer frittierten Wurst mit jeder Menge Curryketchup-Sauce erwartet dich normalerweise an den Imbissen in der Stadt und steht derzeit auch unter Quarantäne. Aber verzage nicht, mit ein bisschen Geschick kannst du auch bei dir zu Hause in eine Currywurst beißen! Also, solang du an eine Bratwurst kommst. (Wenn du normalerweise nicht oft am Herd zu finden bist: Wann, wenn nicht jetzt, ist eine gute Gelegenheit, öfter mal zu kochen?)

Selber kochen ist nicht – du hast keine Zutaten? Dein Lieblingsfleischer hat vielleicht und der Supermarkt bestimmt noch auf, zudem helfen aktuell Taxifahrer dabei, deine Einkäufe zu dir zu bringen.

  • Döner und Falafel – mit Abstand das beliebteste Fast Food Berlins, ob nach einer langen Nacht oder bei einer plötzlichen Hungerattacke. Obwohl sich die Gelehrten bis heute streiten, wo etwa der Döner in dieser Form erfunden wurde, sind die herzhaft gefüllten Fladenbrote aus dem Berliner Leben nicht wegzudenken.

Den komplizierten Döner möchten wir an dieser Stelle den Experten überlassen, wir konzentrieren uns vielmehr auf den küchenfreundlichen Falafel! Hier sind ein paar von uns für lecker befundende Rezepte, mit denen man sich herrlich die Hände klebrig machen kann. Auch für Kinder sehr zu empfehlen!

Berlins reichhaltigem Angebot an der Küche des mittleren Ostens soll an dieser Stelle einmal von Herzen gedankt werden, insbesondere unseren Favoriten Habba Habba and Yarok, die uns weiterhin mit Essenslieferungen satt und bei Laune halten.

  • Und das Beste zum Schluss: Wir wollen natürlich auf keinen Fall den Nachtisch vergessen! Such dir hier deine Lieblinge aus oder teste sie einfach alle der Reihe nach 😊

Das virtuelle Berlin im Film

Berlin im Film wiederentdecken

„Da war ich schon!“ Kennst du den aufregenden Moment, wenn du mitten in einem Film einen Ort, an dem du selbst schon mal warst, wiedererkennst? Wir haben uns auf die Suche nach richtig guten, in Berlin spielenden Filmen gemacht, die dich aus dem Sessel heraus direkt an den Ort des Geschehens teleportieren.

  • Das Leben der Anderen (2006)
    Oskar-prämierte Filmkunst, die das Leben der Menschen in Ostberlin unter ständiger Überwachung der Stasi-Polizei zeigt. Eindeutig auf unserer Unbedingt-sehen-Liste! Verfügbar in Deutschland auf Netflix.
  • Good Bye, Lenin! (2003)
    In der in Ostberlin spielenden Komödie erhält ein Sohn seiner aus dem Koma erwachten Mutter zuliebe die Illusion aufrecht, die DDR und das geteilte Berlin würde es noch geben. Erhältlich ohne Mehrkosten via Amazon Prime.
  • Sonnenallee (1999)
    Die mehrfach preisgekrönte, liebevolle Komödie dreht sich, teils episodenhaft, um das Leben Ost-Berliner Jugendlicher im Angesicht und Schatten der Mauer. Erhältlich auf Amazon Prime.
  • Victoria (2015)
    Eine feierfreudige Ausreißerin und 3 sympathische Männer machen die Stadt unsicher, bis die wilde Partynacht zum Bankraub wird. Der komplette Film wurde mit einer einzigen Aufnahme gefilmt, sodass er dich mitreißt, während sich die Spannung aufbaut! Erhältlich auf Netflix.
  • Herr Lehrmann (2003)
    Frank Lehmann wurstelt sich durch im Berliner Kreuzberg kurz vor dem Mauerfall – als sich plötzlich seine Eltern ankündigen. Die charmante Tragikomödie von Leander Haußmann findest du auf Amazon.
  • Berlin Station (2016)
    Ein Agent der CIA wird nach Berlin gesandt, um die undichte Stelle zu finden – eine Spionagegeschichte, die dich mit auf eine komplette Tour durch Berlin nimmt. Bislang gibt es 3 Staffeln, erhältlich auf Netflix Deutschland.
  • Babylon Berlin (2017 – )
    Mit Babylon Berlin reisen wir zurück in der Zeit, zurück in das Berlin der goldenen Zwanziger. Die investigative Serie rund um eine in 2 Welten lebende weibliche Hauptdarstellerin und einen Inspektor auf geheimer Mission läuft im deutschen Fernsehen.
  • Dark (2017 – )
    Endlich wieder eine gute SciFi-Serie! Das erste deutschsprachige Netflix-Original, das von vielen mit „Stranger Things“ verglichen wird, hat eine einzigartige Storyline voller Überraschungen, übernatürlichen Effekten und Zeitreisen. Derzeit gibt es 2 Staffeln auf Netflix Deutschland.

Ein virtueller Berlin-Guide: Bücher

Oberbaumbrücke in Berlin

Keine Lust mehr, den ganzen Tag auf den Bildschirm zu starren? Können wir gut verstehen. Bücher sind eine tolle Abwechslung, die man auch ganz entspannt mit in die Badewanne nehmen kann! Hier sind einige unserer Berlin-Favoriten, die die Stadt aus verschiedenen Perspektiven zeigen:

  • „Red Love“ von Maxim Leo
    Die zu Herzen gehende Geschichte einer jüdischen Familie in Ostdeutschland, erzählt über 3 Generationen. Besonders gut herausgearbeitet werden die Versprechen, die die DDR anfangs ihren Bürgern machte, gegenüber der sich nach und nach abzeichnenden Realität.
  • „Jeder stirbt für sich allein“ von Hans Fallada
    Berlin als Hauptstadt des Dritten Reiches ist auch ein Sammelbecken für den Widerstand im Untergrund. Das erste Buch, das über den Widerstand gegen den Nationalsozialismus in Deutschland veröffentlicht wurde, ist gleichzeitig ein Meilenstein.
  • „Stasiland“ von Anna Funder
    Die Australierin Anna Funder hat im Berlin nach dem Mauerfall gelebt und gearbeitet. In „Stasiland“ hat sie die bis vor Kurzem geteilte Stadt untersucht, die Atmosphäre dieser Zeit eingefangen und Menschen interviewt, die sich gegen das DDR-Regime aufgelehnt haben, die versuchten zu fliehen oder lange in Haft waren.
  • Exberliner
    Das englischsprachige Lieblingsmagazin für alle Zugezogenen und Abgewanderten feiert die Solidarität zu Zeiten des Coronavirus und lässt dich seine Märzausgabe online kostenlos lesen.

Du bist in Berlin und dir gehen die Bücher aus? Nicht nur Essen kann man sich im Moment liefern lassen, auch einige Berliner Buchläden haben einen Weg gefunden, ihre Kunden und die Kasse weiter glücklich zu machen. Durch Buchlieferungen in Zeiten des Social Distancing hilfst du mit, deinen Lieblings-Buchhändler vor der Insolvenz zu schützen. Zum Beispiel Dante Connections und Uslar & Rai sind weiter online für dich da!

Vom virtuellen zum echten Berlin

Wenn die Zukunft so unklar ist wie im Moment, sollten wir den Menschen unter die Arme greifen, die es derzeit besonders hart trifft. Mittlerweile haben sich schon einige tolle Initiativen gebildet, die kleine Geschäfte und Händler, Restaurants und Hostels unterstützen, in Berlin und weltweit.

Wenn du in Berlin bist, eine Reise nach Berlin planst oder eine Reise nach Berlin gerade abgesagt hast, denk doch über die Möglichkeit nach, einen Gutschein zu kaufen – dadurch hilfst du jetzt ganz konkret mit und kannst den Gutschein dann einlösen, wann es für dich am besten ist.

Hat dir unsere virtuelle Tour durch Berlin gefallen? Mehr Unterhaltung von zu Hause aus findest du ab jetzt regelmäßig unter unserem Tag Staycation. Haben wir etwas vergessen? Lass uns einen Kommentar da!