Umweltfreundlich reisen – was kannst du tun?

Sanfter Tourismus liegt voll im Trend – wir finden: zum Glück! Aber was ist umweltfreundlich, was nicht? Ob bei der Reiseplanung, beim Packen oder vor Ort im Urlaub, umweltfreundlich reisen ist gar nicht so schwer. Zum Beispiel, indem du dir diese Tipps zu Herzen nimmst:

 

Umweltfreundlich reisen: Im Vorfeld

🗺️ Urlaubsplanung

Länger bleiben! Dass wenige und lange Reisen die Umwelt weniger belasten als viele kurze, leuchtet ein. Der WWF schlägt als Faustregel vor, bei Entfernungen von unter 2000 km mindestens 8 Tage zu bleiben, ab 2000 km mindestens 15 Tage.

Alternative zu Flügen finden: Auch, wenn sich im Bereich des Fliegens langsam etwas tut und du die CO2-Emissionen beim Fliegen ja auch wieder ausgleichen kannst, ist das Flugzeug für die Umwelt derzeit meist die schlechteste Wahl. Umweltfreundlich reisen kannst du gerade auf kürzeren Entfernungen oft auch entspannt, günstig und relativ schnell mit Bus und Bahn.

>> Gleich nachsehen!

 

🧳 Packen

Nimm‘s leicht! Je weniger du einpackst, desto weniger muss transportiert werden und desto weniger Kerosin, Benzin oder Strom wird verbraucht. Die Frage „Brauch ich das wirklich?“ lohnt sich übrigens auch für dich persönlich – niemand schleppt wirklich gerne Gepäck.

Plastik? Muss nicht: Stoffbeutel eignen sich für deine Schuhe oder deine getragene Kleidung meist genauso gut wie Plastiktüten; Verpackungsmüll vermeiden kannst du auch, indem du etwa festes Shampoo benutzt. Gerade im Bio-Bereich lassen sich viele Hersteller mittlerweile zudem plastikfreie Verpackungen einfallen!

Auffüllen statt neu kaufen! Das ist umweltfreundlich: Kosmetikprodukte in Reisegröße kannst du in der Regel mehrfach verwenden – das Wieder-Auffüllen hat zudem den Vorteil, dass du genau deine Lieblingsprodukte mitnehmen kannst.

Akkus statt Batterien: Da Batterien sowohl aufwendig in der Herstellung sind als auch schwer zu entsorgen, lohnt sich hier die Mehrfachnutzung besonders.

 

🚪 Aufbrechen

Kauf keine Karten: Die Anschaffung einer (meist laminierten) Karte für dein Urlaubsziel ist mittlerweile meist nicht mehr nötig, alle Infos findest du in der Regel auch online.

App statt Papiertickets: Mittlerweile kannst du dir das Ausdrucken sparen – Apps wie die von fromAtoB lassen dich jederzeit auf deine Tickets zugreifen. Auch offline!

Alles aus? Auch im Stand-by-Modus verbrauchen deine Geräte Energie. Schau dich, bevor du losgehst, am besten noch einmal gründlich um, knips Mehrfachsteckdosen aus oder zieh den Stecker!

Umweltfreundlich reisen: Unterwegs

 

🚅 Am Boden

Fahr nicht allein! Je mehr Menschen gleichzeitig transportiert werden, desto geringer ist der Pro-Kopf-Ausstoß. Die beste CO2-Bilanz haben Fernbusse und Züge – bist du mit dem Auto unterwegs, verbessern Mitfahrer deinen ökologischen Fußabdruck erheblich!

Alles in Balance? Nicht nur für das Fliegen, auch für die Fahrt mit Bus, Bahn oder Auto kannst du deine CO2-Emissionen wieder ausgleichen. Hier erfährst du, wie!

 

🛫 In der Luft

Buch Direktflüge! Den meisten Kraftstoff verbrauchen Starts und Landungen – direkt anzukommen ist also nicht nur für dich bequemer, sondern auch besser für die Umwelt.

Flieg nicht mit jedem: Auch innerhalb der Fluggesellschaften gibt es große Unterschiede hinsichtlich der Umweltfreundlichkeit, etwa aufgrund der eingesetzten Flugzeuge oder der Anzahl der mitgenommenen Passagiere. Hier findest du ein durchdachtes Ranking.

Mach es wieder gut: Projekte zum CO2-Ausgleich investieren dein Geld in Klimaschutzprojekte, die die Emissionen an anderer Stelle wieder einsparen.

 

Umweltfreundlich reisen: Am Ziel

⛱️ Allgemein

Lass das Auto stehen: Mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV vor Ort siehst du mehr von deinem Reiseland und schonst die Umwelt.

Lieber kein Hotel? Unterkünfte mit Küche lassen dir viel bessere Möglichkeiten, umweltbewusst Urlaub zu machen – vielleicht findest du ja eine tolle Ferienwohnung, eventuell sogar mit Ökosiegel? Auch beim Campen hast du deinen Umgang mit der Natur selbst im Griff (und bist obendrein ganz dicht dran).

Wenn Hotel, dann richtig: Bei Hotels gibt es eine Riesen-Spannbreite hinsichtlich der Umweltfreundlichkeit, verschiedene Umweltsiegel machen dir die Entscheidung leichter. Stiftung Warentest hat die Umweltsiegel einmal genauer unter die Lupe genommen und Empfehlungen ausgesprochen.

Nimm nicht alles mit: Pass bei Souvenirs auf – Mitbringsel aus Elfenbein oder Korallen etwa sollten tabu sein! Kaufst du hingegen vor Ort Handgemachtes aus unbedenklichen Materialien, unterstützt du die Wirtschaft in deinem Urlaubsland.

Mach nicht alles mit: Attraktionen mit Wildtieren sind oft sehr verführerisch, aber für die Tiere fast immer ein Albtraum – je weniger Touristen auf Elefanten reiten oder Tigerbabys streicheln, desto größer ist die Chance, dass Wildtiere nicht eingefangen und misshandelt werden.

Nimm Rücksicht: Auch Kultur ist ein hohes Gut! Nachhaltig zu reisen, bedeutet auch, sich vorher zu informieren und die örtlichen Sitten und Gebräuche zu beachten.

Sind deine guten Vorsätze auch im Urlaub? Nimm sie doch mit! Regional und saisonal essen, Verpackungsmüll vermeiden und möglichst viel wiederverwenden kannst du nicht nur zu Hause.

 

🏨 Im Hotel

Für deine Reise ist ein Hotel die beste Wahl und du hast auch schon eins gebucht? Herzlichen Glückwunsch! Kannst du auch im Hotel noch etwas tun, um die Umwelt zu schützen? Aber ja:

  • Lass dich nicht in Versuchung führen! Täglich den Zimmerservice putzen zu lassen und neue Handtücher zu bekommen, ist ein netter Luxus, aber oft nicht nötig. Jedes „Nein, danke“ von dir spart Ressourcen!
  • Beim Hotel-Wäscheservice wird aus hygienischen Gründen meist für jeden Gast separat gewaschen – so sind oft nur wenige Teile in einer Maschine. Willst du umweltfreundlich Urlaub machen, nutz ihn daher nur in dringenden Fällen!
  • Nein, die kleinen Hotel-Shampooflaschen wollen wir dir nicht unbedingt ausreden (obwohl …) – aber wenn du die angebrochenen Packungen mit nach Hause nimmst, wird schon mal weniger weggeworfen.
  • Auch im Hotel gilt: Licht aus, Geräte wie Klimaanlage und Fernseher aus und Fenster zu, wenn du gehst!

 

🏞️ In der Natur

  • Bleib auf den Wegen! Das schont nicht nur die Flora, so schreckst du auch nicht unnötig Tiere hoch.
  • Natürlich wirfst du deinen Müll nicht einfach an den Wegesrand – trotzdem liegt da welcher? Wirklich fortgeschrittene Umweltschützer hinterlassen ihr Urlaubsland noch schöner, als sie es gefunden haben und sammeln ihn auf.

Jetzt willst du direkt loslegen und deinen nächsten Urlaub umweltfreundlich planen? Entdecke mit fromAtoB alle Anreisemöglichkeiten zugleich, filtere nach deinen Wünschen und buch deine Tickets direkt und bequem!

>> Jetzt Tickets finden!

%d Bloggern gefällt das: