Ein virtueller Berlin-Guide – die Hauptstadt vom Sofa aus!

Berlin virtuell erleben

Techno, Currywurst, Geschichte und mehr bequem von zu Hause aus entdecken

Berlin erwacht normalerweise mit Anbruch der warmen Tage vollends zum Leben – 2020 fühlt sich auch diesbezüglich sehr anders an. Viele Möglichkeiten, draußen aktiv zu sein und Freunde zu treffen, stehen uns im Moment nicht zur Verfügung, stattdessen müssen wir uns in den eigenen 4 Wänden selbst beschäftigen. Wir von fromAtoB fühlen diese Einschränkungen auch; wir lieben das Reisen genauso wie die wundervolle Stadt Berlin, können aber beides derzeit nicht genießen.

Oder doch? Unser virtueller Berlin-Guide bringt dir verschiedene, klassische Berlin-Highlights direkt nach Hause. Dir ist danach, dich in den Klängen von berühmten DJs zu verlieren oder tief in die kontrastreiche Berliner Geschichte einzutauchen? Das geht sogar unter Quarantäne!

Also, schnall dich an und genieß Berlin als Virtual Reality, die du auch von zuhause aus genießen kannst!

Für Geschichts-Fans – Videos & virtuelle Museums-Touren

Museumsinsel Belrin

  • Bode Museum 360 hat seine virtuellen Touren schon 2015 gestartet. Auf der gut durchdachten Tour mit einfacher Steuerung, der Möglichkeit zum Zoomen und Infoschildern kannst du alle 61 Räume des Museums und damit jede Menge Kunst, Archäologie und Ethnologie entdecken.
  • Die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Museumsinsel bietet, zusammen mit Google Art & Culture, Zugang zu den Ausstellungen des Alten und Neuen Museums, des Pergamonmuseums, der Gemäldegalerie und damit auch zum Abbild einer der schönsten Frauen der Welt, Nofretete. Tauch ein in die einzigartigen Kunstsammlungen, die dir diese 170 Berliner Museen bieten können!
  • Auch das Schlangestehen am Bundestag kannst du vergessen – das sehr sehenswerte Parlamentsgebäude kannst du auch über eine 360°-Tour entdecken.
  • Dokumentationen: Wenn du dir deinen Weg durch die Geschichte lieber unter Leitung eines Experten bahnst, wirf auch einen Blick auf die sehr sehenswerten Dokumentationen über die Berliner Museen! Die Dokus der Deutschen Welle zum Beispiel sind in verschiedenen Sprachen verfügbar und machen es dem virtuellen Berlin-Touristen leicht, die verborgenen Schätze der Museen zu entdecken.

Musikalische Weltklasse zum Greifen nah

Clubatmosphäre mit berühmten DJs

  • Die Berliner Philharmonie hat zwar für die Öffentlichkeit geschlossen, bietet jedoch einen kostenlosen, 30-tägigen Zugang zu Ihrem online-Angebot mit Live-Übertragungen, Konzertaufnahmen und Videos an. Nutz den Gutschein auf ihrer Webseite noch bis zum 30. März, um unbeschränkt Zugang zu erhalten!
  • Wer als Fan der Berliner Clubszene Kopf und Hüften lieber zu einem härteren Beat schwingt, kann sich freuen: Verschiedene bekannte Clubs haben online einen Live-Broadcast von DJ-Sets aufgesetzt, um die lokale Clubkultur am Leben zu erhalten. Bitte denk auch daran, dass diese Clubs derzeit eine sehr ungewisse Zukunft haben und unterstütz sie mit einer Spende – ähnlich einem Clubeintritt. Unter dem Hashtag #unitedwestream kannst du den Initiativen folgen, die die Clubs vor der Schließung bewahren wollen. Hier sind einige unserer Favoriten:

Berlin-Geschmack hausgemacht

Berliner Currywurst für zuhause

  • Kein Berlin-Besuch kommt ohne den Genuss einer echten Currywurst aus! Der berühmte Snack aus einer frittierten Wurst mit jeder Menge Curryketchup-Sauce erwartet dich normalerweise an den Imbissen in der Stadt und steht derzeit auch unter Quarantäne. Aber verzage nicht, mit ein bisschen Geschick kannst du auch bei dir zu Hause in eine Currywurst beißen! Also, solang du an eine Bratwurst kommst. (Wenn du normalerweise nicht oft am Herd zu finden bist: Wann, wenn nicht jetzt, ist eine gute Gelegenheit, öfter mal zu kochen?)

Selber kochen ist nicht – du hast keine Zutaten? Dein Lieblingsfleischer hat vielleicht und der Supermarkt bestimmt noch auf, zudem helfen aktuell Taxifahrer dabei, deine Einkäufe zu dir zu bringen.

  • Döner und Falafel – mit Abstand das beliebteste Fast Food Berlins, ob nach einer langen Nacht oder bei einer plötzlichen Hungerattacke. Obwohl sich die Gelehrten bis heute streiten, wo etwa der Döner in dieser Form erfunden wurde, sind die herzhaft gefüllten Fladenbrote aus dem Berliner Leben nicht wegzudenken.

Den komplizierten Döner möchten wir an dieser Stelle den Experten überlassen, wir konzentrieren uns vielmehr auf den küchenfreundlichen Falafel! Hier sind ein paar von uns für lecker befundende Rezepte, mit denen man sich herrlich die Hände klebrig machen kann. Auch für Kinder sehr zu empfehlen!

Berlins reichhaltigem Angebot an der Küche des mittleren Ostens soll an dieser Stelle einmal von Herzen gedankt werden, insbesondere unseren Favoriten Habba Habba and Yarok, die uns weiterhin mit Essenslieferungen satt und bei Laune halten.

  • Und das Beste zum Schluss: Wir wollen natürlich auf keinen Fall den Nachtisch vergessen! Such dir hier deine Lieblinge aus oder teste sie einfach alle der Reihe nach 😊

Das virtuelle Berlin im Film

Berlin im Film wiederentdecken

„Da war ich schon!“ Kennst du den aufregenden Moment, wenn du mitten in einem Film einen Ort, an dem du selbst schon mal warst, wiedererkennst? Wir haben uns auf die Suche nach richtig guten, in Berlin spielenden Filmen gemacht, die dich aus dem Sessel heraus direkt an den Ort des Geschehens teleportieren.

  • Das Leben der Anderen (2006)
    Oskar-prämierte Filmkunst, die das Leben der Menschen in Ostberlin unter ständiger Überwachung der Stasi-Polizei zeigt. Eindeutig auf unserer Unbedingt-sehen-Liste! Verfügbar in Deutschland auf Netflix.
  • Good Bye, Lenin! (2003)
    In der in Ostberlin spielenden Komödie erhält ein Sohn seiner aus dem Koma erwachten Mutter zuliebe die Illusion aufrecht, die DDR und das geteilte Berlin würde es noch geben. Erhältlich ohne Mehrkosten via Amazon Prime.
  • Sonnenallee (1999)
    Die mehrfach preisgekrönte, liebevolle Komödie dreht sich, teils episodenhaft, um das Leben Ost-Berliner Jugendlicher im Angesicht und Schatten der Mauer. Erhältlich auf Amazon Prime.
  • Victoria (2015)
    Eine feierfreudige Ausreißerin und 3 sympathische Männer machen die Stadt unsicher, bis die wilde Partynacht zum Bankraub wird. Der komplette Film wurde mit einer einzigen Aufnahme gefilmt, sodass er dich mitreißt, während sich die Spannung aufbaut! Erhältlich auf Netflix.
  • Herr Lehrmann (2003)
    Frank Lehmann wurstelt sich durch im Berliner Kreuzberg kurz vor dem Mauerfall – als sich plötzlich seine Eltern ankündigen. Die charmante Tragikomödie von Leander Haußmann findest du auf Amazon.
  • Berlin Station (2016)
    Ein Agent der CIA wird nach Berlin gesandt, um die undichte Stelle zu finden – eine Spionagegeschichte, die dich mit auf eine komplette Tour durch Berlin nimmt. Bislang gibt es 3 Staffeln, erhältlich auf Netflix Deutschland.
  • Babylon Berlin (2017 – )
    Mit Babylon Berlin reisen wir zurück in der Zeit, zurück in das Berlin der goldenen Zwanziger. Die investigative Serie rund um eine in 2 Welten lebende weibliche Hauptdarstellerin und einen Inspektor auf geheimer Mission läuft im deutschen Fernsehen.
  • Dark (2017 – )
    Endlich wieder eine gute SciFi-Serie! Das erste deutschsprachige Netflix-Original, das von vielen mit „Stranger Things“ verglichen wird, hat eine einzigartige Storyline voller Überraschungen, übernatürlichen Effekten und Zeitreisen. Derzeit gibt es 2 Staffeln auf Netflix Deutschland.

Ein virtueller Berlin-Guide: Bücher

Oberbaumbrücke in Berlin

Keine Lust mehr, den ganzen Tag auf den Bildschirm zu starren? Können wir gut verstehen. Bücher sind eine tolle Abwechslung, die man auch ganz entspannt mit in die Badewanne nehmen kann! Hier sind einige unserer Berlin-Favoriten, die die Stadt aus verschiedenen Perspektiven zeigen:

  • „Red Love“ von Maxim Leo
    Die zu Herzen gehende Geschichte einer jüdischen Familie in Ostdeutschland, erzählt über 3 Generationen. Besonders gut herausgearbeitet werden die Versprechen, die die DDR anfangs ihren Bürgern machte, gegenüber der sich nach und nach abzeichnenden Realität.
  • „Jeder stirbt für sich allein“ von Hans Fallada
    Berlin als Hauptstadt des Dritten Reiches ist auch ein Sammelbecken für den Widerstand im Untergrund. Das erste Buch, das über den Widerstand gegen den Nationalsozialismus in Deutschland veröffentlicht wurde, ist gleichzeitig ein Meilenstein.
  • „Stasiland“ von Anna Funder
    Die Australierin Anna Funder hat im Berlin nach dem Mauerfall gelebt und gearbeitet. In „Stasiland“ hat sie die bis vor Kurzem geteilte Stadt untersucht, die Atmosphäre dieser Zeit eingefangen und Menschen interviewt, die sich gegen das DDR-Regime aufgelehnt haben, die versuchten zu fliehen oder lange in Haft waren.
  • Exberliner
    Das englischsprachige Lieblingsmagazin für alle Zugezogenen und Abgewanderten feiert die Solidarität zu Zeiten des Coronavirus und lässt dich seine Märzausgabe online kostenlos lesen.

Du bist in Berlin und dir gehen die Bücher aus? Nicht nur Essen kann man sich im Moment liefern lassen, auch einige Berliner Buchläden haben einen Weg gefunden, ihre Kunden und die Kasse weiter glücklich zu machen. Durch Buchlieferungen in Zeiten des Social Distancing hilfst du mit, deinen Lieblings-Buchhändler vor der Insolvenz zu schützen. Zum Beispiel Dante Connections und Uslar & Rai sind weiter online für dich da!

Vom virtuellen zum echten Berlin

Wenn die Zukunft so unklar ist wie im Moment, sollten wir den Menschen unter die Arme greifen, die es derzeit besonders hart trifft. Mittlerweile haben sich schon einige tolle Initiativen gebildet, die kleine Geschäfte und Händler, Restaurants und Hostels unterstützen, in Berlin und weltweit.

Wenn du in Berlin bist, eine Reise nach Berlin planst oder eine Reise nach Berlin gerade abgesagt hast, denk doch über die Möglichkeit nach, einen Gutschein zu kaufen – dadurch hilfst du jetzt ganz konkret mit und kannst den Gutschein dann einlösen, wann es für dich am besten ist.

Hat dir unsere virtuelle Tour durch Berlin gefallen? Mehr Unterhaltung von zu Hause aus findest du ab jetzt regelmäßig unter unserem Tag Staycation. Haben wir etwas vergessen? Lass uns einen Kommentar da!

Was sagst du dazu?

%d Bloggern gefällt das: